Aus der Tiefgarage an die Sonne

Hier könnt ihr eure eigenen LJ-Projekte vorstellen und über Fortschritte und Rückschläge berichten. Bitte nur Fragen die, die Projekte betreffen.

Moderator: Gatito

Forumsregeln
Spielregeln Projekte
...ist alles wirklich ganz einfach!
Wie wir alle wissen sind unsere LJs mehr als nur Autos.
Ob wir's wollen oder nicht, werden sie frueher oder spaeter irgendwie zu Projekten.
Normalerweise besteht dabei die Aufgabe den LJ in einen fahrbereiten Zustand zu erhalten, was nicht immer leicht ist (aber dank der vielen LJ-Freunde hier und mit Hilfe von 'Fragen zur Technik' machbar!)
Hin und wieder aber landet eine Ellie in den Haenden eines kreativen LJ-Freundes, der etwas mehr vorhat: Sei es eine Totalrestauration, eine dezente Hoeherlegung, ein gewagter Motortausch oder eben eine andere Verschoenerung...
Wenn Euer LJ also so ein Projekt geworden ist (oder Ihr vielleicht gerade damit angefangen habt ein bisschen zu planen) dann nix wie rein in die 'Projekte'.
Der Uebersicht halber gibt es nur eine Regel: Pro LJ nur ein Thread.
Wer mehr LJs hat darf auch mehr Threads starten.
Auf diese Weise sieht man immer wer wo gerade welchen Fortschritt gemacht hat und aus eigener Erfahrung findet man alles nachher viel einfacher...
Ansonsten darf alles rein was zum Projekt gehoert: Bilder, Berichte, Fragen, Kommentare. Wer sein Projekt allerdings verkaufen will macht das natuerlich woanders...
Und zu guterletzt noch: Dass wir alle nett zueinander sind, versteht sich ja von selbst. Und vor allem hier, denn jeder ist stolz auf sein Projekt, nicht wahr?

Viel Spass,
Christian

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon MichiS » Freitag 27. Juli 2018, 10:56

Hallo Andreas,

danke, dann weiss ich wo ich suchen muss :D

Viele Grüße
Michi
Ein leben ohne Suzi ist möglich, aber sinnlos :love:
Benutzeravatar
MichiS
Matschlochsucher
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 28. Juli 2012, 14:01
Wohnort: Balingen

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon DoppelT » Freitag 27. Juli 2018, 11:40

Der Tank ist doch noch gar nicht eingebaut ;) , da müsste es ohne Spiegel gehen die Nummer zu finden :!:
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1260
Bilder: 8
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon Skipper » Samstag 28. Juli 2018, 09:50

Ende August auf der Straße.... welches Jahr hast du nicht gesagt :bigsmile:

Die Falze sind natürlich teilweise schon heftig aufgeblüht. Siehe Kofferraum/Radkasten. Da wirds mit Owatrol auch nix mehr. Aber besser kleine Teilschweißungen wie ein Neuaufbau.

Den Tank schwärzen... Auf Alu hält ne Pulverbeschichtung besonders gut. Schätze für nen Tank 70 Euro.

Tu dir nen Gefallen und mach es richtig, bevor du dich in einiger Zeit ärgerst.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 964
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon Pottbote » Sonntag 29. Juli 2018, 15:10

Also ich meine schon 2018 :lol:
Schweißen? Dazu mache ich eine klare Ansage:
Geschweißt wird an dem Auto nichts. Damit fange ich garnicht erst an.
Und wenn ich mit Uhrmacherwerkzeug die einzelnen Rostpartikel aus den Fugen picken muss. Auf alle Fälle wird der LJ den Status "ungeschweißt" bei mir nicht verlieren. Wie schon etwas weiter vorher gesagt: So, wie die Kleinen zu Beginn durch alle möglichen Schlammlöcher gejagt und anschließend ungereinigt in die Ecke gestellt worden sind um dann gemütlich in der Schlammpackung vor sich hin zu garen, wird es eh nie wieder laufen. Zumindest nicht bei mir. Also Rost entfernen, Rost umwandeln, versiegeln. Mehr nicht.
Irgendwann ist er sowieso fällig, dann sind unausweichlich die ersten Schweißarbeiten fällig. Wenn nicht an den aktuell bedenklichen Stellen dann sicher anderswo.
Aber nicht bei mir, da dürfen sich gerne meine Erben mit auseinander setzen :bigsmile:

Neue Nachrichten vom Alu-Tank: Vom Ollymann hab ich übrigens die Mitteilung überlesen, dass vor mir leider noch 3 Leutchen aus dem Forum früher dran sind weil schon vor einiger Zeit bestellt. Kann also noch dauern bis ich mit Alu fahre :duddl:
Da muss ich doch mal vorsichtig den Originaltank angreifen. Oder jemand läßt mir freundlicherweise den Vortritt beim Dieter, falls er/sie das hier mitliest... Muss ich halt mal tapfer sein, ne... Mach in Ruhe, Ollymann, alles zu seiner Zeit :ww:

Die Pulverbeschichtung ist übrigens eine klasse Idee, das ist genau nach meinem Geschmack. So wird´s gemacht :daumen: Wenn ich eh jetzt meinen ollen Spritbunker nochmal herrichten muss bleibt auch für die PB dann genug Zeit. Wenn der neue Tank dann da ist.
Gruß vom Ralli
Benutzeravatar
Pottbote
Schlammcatcher
 
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 29. Juni 2018, 20:48
Wohnort: Hamminkeln

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon Skipper » Montag 30. Juli 2018, 08:10

Schau doch mal mit der Kamera in den Tank und dort die Nahtstellen an. Bei meinem waren die noch in Ordnung, so dass ich ihn auch restauriert habe. Wenn er dort schon undicht ist könnte eine Tankversiegelung helfen.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 964
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon Pottbote » Mittwoch 1. August 2018, 07:12

Moinsen, herrlich, 22,8 Grad! Ich könnte so arbeiten gehen :lol:

Der Tank ist ja noch dicht, der ist nur so gruselig rostzernarbt und macht auf den großen Flächen dieses Geräusch als ob man an einen substanzlosen Schuhkarton klopft. Wogegen er da, wo sich keine Rostnarben zeigen, ein sattes "Plongplong" hören lässt.
Das läßt mich halt befürchten dass das Ding bei einem kräftigen Griff durch ist.
Na, was soll´s, ist ja eh im Moment nicht zu ändern. Ich mach den mal auf und guck das genau in der vorgeschlagenen Reihenfolge durch, Endoskop ist ja noch da. Wenn er kaputt geht, geht er kaputt, meine Güte.
Was ist denn von der altdeutschen Methode "Bleischrot rein und in den Betonmischer geklemmt" zu halten? Ist das noch Standard zum Innentank reinigen? Oder gibt es da effizientere Methoden, Chemie z.B.? Hab mich da schon ewig nicht mehr mit befasst...

Gut, also erstmal öffnen und reinschauen. Hoffentlich gibt es da bessere Bilder von als von den Hohlräumen hinter den Sitzen. Und noch viel hoffentlicher: Keine abgerissenen Schraubenköppe mehr, die vom Tankgeber sehen nämlich auch nicht sehr vertrauenerweckend aus.

Genug geheult, ans Werk! Habt einen angenehmen Abkühl- Tag, Damen und Herren :daumen:
Gruß vom Ralli
Benutzeravatar
Pottbote
Schlammcatcher
 
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 29. Juni 2018, 20:48
Wohnort: Hamminkeln

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon MichiS » Mittwoch 1. August 2018, 07:51

ich denke deine Altdeutsche Methode würde nach wie vor funktionieren. Allerdings fürchte ich, wäre dann von deinem Tank danach nicht mehr viel übrig, bzw. er wäre bestimmt leicht inkontinent.

Lg
Michi
Ein leben ohne Suzi ist möglich, aber sinnlos :love:
Benutzeravatar
MichiS
Matschlochsucher
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 28. Juli 2012, 14:01
Wohnort: Balingen

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon Skipper » Mittwoch 1. August 2018, 12:21

Hätte meinen mit Chemie gereinigt und versiegelt. War ein Produkt von Por.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 964
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon rostkiller » Mittwoch 1. August 2018, 20:27

Ich habe meinen auch mit der Tanksanierung von Fertan gereinigt und versiegelt. Hält jetzt seit über 2 Jahren ohne das ein Krümel Rost im Filter hängt.
Gruss Andreas
Benutzeravatar
rostkiller
Schlammcatcher
 
Beiträge: 93
Registriert: Dienstag 13. Februar 2007, 18:33
Wohnort: Glottertal

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon Pottbote » Donnerstag 2. August 2018, 21:01

Na. das sind doch mal hilfreiche Tips. Das mit der Inkontinenz hab ich auch befürchtet, wenn da ein paar Stunden die Bleischrote drin rotiert sind. Verwerfe ich hiermit...
Im Augenblick bin ich Opfer meiner häuslichen Klimaanlage, hab mir dermaßen einen Infekt eingefangen, pfui Deibel. Kann kaum sprechen und schleppe mich wie ein alter Sack durch die Gegend. Das ist so ein typischer Faktor warum das mit Ende August 2018 auch wieder in die Buxe geht, immer was anderes...
Also erstmal Baustop
Gruß vom Ralli
Benutzeravatar
Pottbote
Schlammcatcher
 
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 29. Juni 2018, 20:48
Wohnort: Hamminkeln

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon MichiS » Freitag 3. August 2018, 05:13

So ne Erkältung im Sommer braucht wirklich niemand, wünsche dir eine gute Besserung.

Lg
Michi
Ein leben ohne Suzi ist möglich, aber sinnlos :love:
Benutzeravatar
MichiS
Matschlochsucher
 
Beiträge: 241
Registriert: Samstag 28. Juli 2012, 14:01
Wohnort: Balingen

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon DoppelT » Freitag 3. August 2018, 05:32

Männergrippe kann tödlich sein!
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1260
Bilder: 8
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon Pottbote » Freitag 3. August 2018, 18:58

Ganz genau :daumen: ;)
Gruß vom Ralli
Benutzeravatar
Pottbote
Schlammcatcher
 
Beiträge: 76
Registriert: Freitag 29. Juni 2018, 20:48
Wohnort: Hamminkeln

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon TheNavy » Samstag 4. August 2018, 11:14

DoppelT hat geschrieben:...

Mich würde mal interessieren, wieviel Tanks der Ollymann schon gemacht hat? Er schlägt immer die Nummer am Rand ein! Meiner war glaub Nummer 58!

...


Ich hab schon die 72 :glasses:


Bild

Gruß
Richard
TheNavy
Schlammcatcher
 
Beiträge: 99
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 17. Dezember 2013, 21:35
Wohnort: 57080 Siegen

Re: Aus der Tiefgarage an die Sonne

Beitragvon Rettich » Samstag 4. August 2018, 13:37

Hallo,
meiner hat die 66.

LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr LJ80-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."
Rettich
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 647
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

VorherigeNächste

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste