Es ist so weit - mein erster LJ

Hier könnt ihr eure eigenen LJ-Projekte vorstellen und über Fortschritte und Rückschläge berichten. Bitte nur Fragen die, die Projekte betreffen.

Moderator: Gatito

Forumsregeln
Spielregeln Projekte
...ist alles wirklich ganz einfach!
Wie wir alle wissen sind unsere LJs mehr als nur Autos.
Ob wir's wollen oder nicht, werden sie frueher oder spaeter irgendwie zu Projekten.
Normalerweise besteht dabei die Aufgabe den LJ in einen fahrbereiten Zustand zu erhalten, was nicht immer leicht ist (aber dank der vielen LJ-Freunde hier und mit Hilfe von 'Fragen zur Technik' machbar!)
Hin und wieder aber landet eine Ellie in den Haenden eines kreativen LJ-Freundes, der etwas mehr vorhat: Sei es eine Totalrestauration, eine dezente Hoeherlegung, ein gewagter Motortausch oder eben eine andere Verschoenerung...
Wenn Euer LJ also so ein Projekt geworden ist (oder Ihr vielleicht gerade damit angefangen habt ein bisschen zu planen) dann nix wie rein in die 'Projekte'.
Der Uebersicht halber gibt es nur eine Regel: Pro LJ nur ein Thread.
Wer mehr LJs hat darf auch mehr Threads starten.
Auf diese Weise sieht man immer wer wo gerade welchen Fortschritt gemacht hat und aus eigener Erfahrung findet man alles nachher viel einfacher...
Ansonsten darf alles rein was zum Projekt gehoert: Bilder, Berichte, Fragen, Kommentare. Wer sein Projekt allerdings verkaufen will macht das natuerlich woanders...
Und zu guterletzt noch: Dass wir alle nett zueinander sind, versteht sich ja von selbst. Und vor allem hier, denn jeder ist stolz auf sein Projekt, nicht wahr?

Viel Spass,
Christian

Re: Es ist so weit - mein erster LJ

Beitragvon Skipper » Sonntag 21. Juni 2015, 09:05

Warum habt ihr nicht ein durchgehendes Rohr genommen?
Edelstahl ist ja weicher wie normaler Stahl. Wenn du dich also mal abschleppen lassen musst, könnte es sein, dass sich das Rohr verformt.

Die Halter halten eigentlich den gesamten Vorbau und sind normalerweise mit der Frontmaske verschraubt.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 946
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Es ist so weit - mein erster LJ

Beitragvon Ferrari » Donnerstag 9. Juli 2015, 21:09

Hallo Harry, das kommt auf den Edelstahl an. Das Rohr hatte Serkan eben auf Lager. Besser als das Eisen(80)Oxid-Rohr vorher. Halter gibts bei mir weiter außen nochmal, den Vorbau hat ja mal jemand selbstgebastelt.

Was ganz anderes: ich habe noch ein neues Kreuzgelenk liegen und eins das klappert eingangsseitig am VT-Getriebe. Sind die alle gleich?

Geht aus den Ergebnissen der Suche nicht eindeutig hervor.

Viele Grüße,
Thomas
Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Ferrari
formerly known as "Jorainbo"
 
Beiträge: 411
Bilder: 12
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 00:07
Wohnort: www.bierkulturstadt.info

Re: Es ist so weit - mein erster LJ

Beitragvon Skipper » Freitag 10. Juli 2015, 00:29

Wüsste nichts gegenteiliges. Auch die einschlägigen Händler bieten für den lj nur eine Größe.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 946
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Es ist so weit - mein erster LJ

Beitragvon LedererI » Montag 13. Juli 2015, 08:30

Sind alle gleich. Erst letztes Jahr gewechselt :jump:
Wer später bremst fährt länger schnell ;-)
Benutzeravatar
LedererI
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 494
Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 07:20
Wohnort: Oberpfalz 92706

Verteilergetriebe klingelt

Beitragvon Ferrari » Samstag 23. Juni 2018, 22:51

Jessas Maria ist der Fred hier schon verstaubt. Korrigiere, verrostet :love:

Seit langem, aber nicht schon immer seit ich den LJ habe, klingelt der Schalthebel des Verteilergetriebes. So etwa ab 60kmh. Wie ein Wecker.

Vor zwei Jahren hab ich mal von oben eine Kartusche Fett reingepresst. Also in das Loch wo der Schalthebel rausguckt. Hat nix gebracht.

Das Getriebeöl habe ich auch mal erneuert vor zwei Jahren.

Heute bin ich 1x ohne hintere und 1x ohne vordere Kardanwelle probegefahren. Das Geräusch ist immer da.

Wenn man den Schalthebel nach rechts drückt, nicht ganz bis zum Anschlag, ist es weg.

Liegt das Problem damit eindeutig im VTG oder kann sich die Vibration aus dem Hauptgetriebe derart stark übertragen?

Beide Getriebe funktionieren übrigens einwandfrei.

Danke im Voraus für Eure Antworten.

Grüße
Thomas
Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Ferrari
formerly known as "Jorainbo"
 
Beiträge: 411
Bilder: 12
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 00:07
Wohnort: www.bierkulturstadt.info

Re: Es ist so weit - mein erster LJ

Beitragvon MichiS » Sonntag 24. Juni 2018, 08:01

Ist schwer zu sagen, ob Vibrationen vom VTG auf sich so auf dein Getriebe auswirken können. Da aber beide Getriebe in Ordnung sind (Lager) fallen mir nur noch eine Kardanwellenunwucht oder die Kreuzgelenke ein.
Ein leben ohne Suzi ist möglich, aber sinnlos :love:
Benutzeravatar
MichiS
Matschlochsucher
 
Beiträge: 233
Registriert: Samstag 28. Juli 2012, 14:01
Wohnort: Balingen

Re: Es ist so weit - mein erster LJ

Beitragvon DoppelT » Sonntag 24. Juni 2018, 08:01

Restliche Spinnenweben weg mach!

Wie sehen denn die Silentblöcke aus?
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1217
Bilder: 8
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: Es ist so weit - mein erster LJ

Beitragvon Pottholehopper » Sonntag 24. Juni 2018, 19:45

Nein Thomas. Kein Problem. Das richten wir nach test Wochenende. Ist nur eine Frage der Vorspannung der Feder.
Pottholehopper
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 360
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 06:42
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Vorherige

Zurück zu Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron