Seite 2 von 3

BeitragVerfasst: Samstag 24. November 2007, 17:41
von 4x4driver
metze75 hat geschrieben:hallo Rob


und noch eine frage
wenn ich mir eine Seilwinde besorge
wieviele tonnen sollte die ziehen können?

schöne grüße an alle aus dem Norden
Jan M. Metzger


Man rechnet so als Zugkraft das 4fache des Fahrzeuggewichtes
also bei 0,8t Gewicht etwa 3,5 to Zugkraft.
So habe ich das in div. Foren schon öfter gelesen.
Walter

BeitragVerfasst: Dienstag 27. November 2007, 08:17
von metze75
haua haua ha
da brauche ich dann wohl ne riesiege winde?!?
aber ok ich werde mich mal auf die suche machen.
schönen gruß aus dem Norden
jan m. metzger

BeitragVerfasst: Mittwoch 28. November 2007, 07:34
von oscar
Moin,

es werden gerade bei ebay viele Winden im unteren Preissegment (Chinaimport) angeboten, die, mit Umlenkrolle, eine Zugkraft von 3,6 t haben sollen.
Ich habe mit so eine mal geholt, die reicht mit hängen und würgen um meinen LJ ins WOMO zu ziehen.
Ist eher was für ATV und Quad.

Gruß Cord

BeitragVerfasst: Donnerstag 29. November 2007, 21:33
von metze75
ja die dinger habe ich gesehen.
sahen mir aber zu sehr nach plastick aus.
ich glaube ein bisschen robuster macht mehr freude.
ich habe mir erstmal ne alte kettenwinde gekauft.
aber ich glaube das die 1,5 tonnen nicht reichen :?
schönen druß
Jan M. Metzger

BeitragVerfasst: Donnerstag 29. November 2007, 23:12
von 4x4driver
Ein Fahrzeug über eine Strasse zu ziehen ist eine Sache aber aus dem Schlamm ziehen mit einem Widerstand am Rad ist etwas anderes. Ein bekannter hat sich eine billige 8 Tonnen Winde gekauft, beim Versuch Gestrüp aus dem Garten zu reißen ist die Elektrik verschmort...
Walter

BeitragVerfasst: Samstag 1. Dezember 2007, 08:35
von metze75
aber sonne super teure große winde kann doch auch nicht die lösung sein?!?
oder???
ich habe mich letztens im sumpf versteckt ( bis zu den türen)

und der nächste baum stand hinter mir.
vor mir waren das ca 70 meter.
da währe doch eine fest montierte Winde recht unnütz? oder?

was ist eine gute günstiege Alternative?
gruß
Jan M Metzger

BeitragVerfasst: Samstag 1. Dezember 2007, 17:40
von waddel
Ich habe einen grossen Spanngurt im Auto (die man beim LKW verwendet) und dazu noch ein Abschleppseil.
Einfach das Seil um einen Baum und den LJ mit dem Zurrgurt herbeiziehen. Das ist zwar recht mühselig aber ich glaube bevor der Spanngurt reisst, fällt irgendwas vom Auto ab. Im Notfall reichts!
Da ich nur im Wald offroad fahre :) sind meistens auch Bäme in der Nähe ansonsten würde ich noch ein weiteres Abschleppseil oder einen Bergegurt mitnehmen.

Gruß Carsten

BeitragVerfasst: Samstag 1. Dezember 2007, 22:46
von metze75
hä??
so ein spanngurt zieht doch höchstens 20 cm ???
ich war leztens im sumpf mit einem flaschenzug der 100 cm zog
und das taugte garnichts!!
sorry aber ich kann mir nicht vorstellen das es die richtige lösung für mich ist

schönen gruß
jan m. metzger

BeitragVerfasst: Montag 3. Dezember 2007, 07:56
von kurt
wenn du dir ne winde kaufts dann mindestens ne 8000 er oder größer alles anderes is was fürn Kindergarten
mfg Kurt

BeitragVerfasst: Montag 3. Dezember 2007, 08:02
von oscar
Moin,

eine Winde ist recht bequem, viele haben aber auch 20m -50m Verlängerung dabei. Wenn allerdings wegen Wassereinbruch kein Strom mehr zur Verfügung steht, ist eher ungünstig.

Ich würde als Alternative zu Winde so etwas bevorzugen.

http://cgi.ebay.de/Seilzug-Hebezug-3200-kg-Winde-Seilwinde-Neu-Ovp-68018_W0QQitemZ140182950347QQihZ004QQcategoryZ30920QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Man sollte jedoch auch dabei auf Qualität achten.

Gruß Cord

BeitragVerfasst: Montag 3. Dezember 2007, 23:07
von metze75
der seilzug sieht wirklich gut aus.
und der preis ist auch irgendwo im reellen bereich.
was ist mit dem seil wird das nicht spröde?
nicht das mann bei jedem anfassen splitter in den Händen hat?

:oops: klinge ich gerade wie ein Mädchen? :oops:

danke für den tipp. ich werde in die richtung mal suchen gehen.
danke
jan m. metzger

BeitragVerfasst: Dienstag 4. Dezember 2007, 07:19
von oscar
Moin,

das Seil selber sollte man auf einer Haspel bei Nichtgebrauch aufrollen, keinesfalls knicken. Und natürlich immer Handschuhe benutzen. Wäre aber bei einer Winde ähnlich, außer man nutzt die super-teuren Kunststoffseile.

Gruß Cord

BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2007, 00:14
von Nepomuk
Nach Greifzug evtl aus Bundeswehrbestand Ausschau halten.
Bei :321: sind meist welche drin.
Gruß
Stefan

BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2007, 07:26
von oscar
Moin,

das noch zu Thema Billigimport.

Bild

Gruß Cord

BeitragVerfasst: Mittwoch 5. Dezember 2007, 07:29
von oscar
Bei meiner Winde hat sich neulich die Umlenkrolle verabschiedet.
Die "Sicherungsmutter" hatte sich gelöst, der Bolzen ist raus, zu Glück war der Wagen noch gesichert.

Gruß Cord