scharfe Nockenwelle

Ein Hummer Bigblock oder ein Ferrari Getriebe im LJ? Dann bist du genau richtig in der Bastelecke. Schreibe hier alles was an den LJ soll aber nicht da hin gehört.

Moderator: Skipper

scharfe Nockenwelle

Beitragvon Gatito » Samstag 12. April 2008, 19:43

Hab ne Quelle gefunden fuer 'ne 'schaerfere' Nockenwelle fuer 'nen F10A Motor (http://www.timms-autoteile.de). Die haben 2 Varianten, eine zivile Version und eine fuer den Motorsport.
Die zivile hat ein nutzbares Drehzahlband von 2000 bis 6500, die Rennversion ist nochmal 500 Umdrehungen hoeher angesiedelt. Zuesrt dachte ich mir, mehr Power ist sicherlich nett, aber will man das wirklich mir noch mehr Umdrehungen bezahlen??
Andererseits, weiss wer wo denn so das serienmaessige Drehzahlband liegt? Das kann ja nicht viel niedriger sein, oder?

Noch steht die Nockenwelle nicht auf meinen EInkaufszettel, aber zu Informationszwecken ist es schon interessant.

Liebe Gruesse,
Christian
professional dreamer / outlook: cloudy with 100% chance of rain
current location: Divided Kingdom
skype: ch.leyk
Gatito
Dr. Intake
 
Beiträge: 555
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 20:11
Wohnort: Fareham, Hampshire, PO14 1NU, UK

Beitragvon Felix » Samstag 12. April 2008, 20:46

Hi,

ich kann dir einen Tipp verraten, wie du mit weniger Kosten ebenfalls mehr Leistung im oberen Drehzahlbereich gewinnst :-)

Wirf den serienmäßigen Lüfter raus und bau einen mit Thermoschalter geschalteten Elektrolüfter ein... fertig.

Gruß Felix
Bild

Suzuki LJ80: Der Fahrer setzt die Grenzen, nicht das Fahrzeug
Benutzeravatar
Felix
LJ80-Techniker
 
Beiträge: 1173
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 23:45
Wohnort: 57234 Wilnsdorf bei Siegen

Beitragvon 4x4driver » Samstag 12. April 2008, 21:39

@ Felix
das ist ein guter Tipp, habe das anders herum auch schon ausprobiert bei meinem Frontera. Ich habe den Visko Lüfter zwangsweise starr an die Kurbelwelle verankert, dabei fehlten mir mindestens 10 bis 15 PS
(Wen es interessiert kann hier nachlesen Bilder 1-3) http://forum.opel4x4.de/phpBB/viewtopic ... kol%FCfter

@ Christian

das mit der spitzeren Kurbelwelle würde ich für den Stadtverkehr sofort wieder vergessen! Rennnockenwelle ist Rennnockenwelle und ist nicht alltagstauglich
Der Wagen läuft nur noch im hochtourigen Bereich - Standgas zum Anfahren mindestens 3500 oder mehr Touren sonst geht er aus, dementsprechender Spritverbrauch und Kupplungsverschleiss. Er hat im unteren Drehzahl kein Drehmoment mehr und die Geschwindigkeit wird über einen schmalen aber hohen Drehzahlbereich erreicht. Dabei ist der Verschleiß des Motors noch nicht mal berücksichtigt. Wenn du mir folgst vergiss es. Das ist nicht mehr Stadttauglich
Gruß Walter
der, der Elektronik im Geländewagen haßt,
H- Zulassung seit 1.6.2011
Benutzeravatar
4x4driver
LJ80-Techniker
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 21:44
Wohnort: 97199 Ochsenfurt bei Würzburg - Franken

Beitragvon Nepomuk » Samstag 12. April 2008, 22:18

Ein Rennwagen wie der Dakar-LJ wirds dann :D
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2463
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Beitragvon Gatito » Samstag 12. April 2008, 22:36

@ Nepomuk: klingt doch aufregend, war aber bis jetzt nicht mein Plan

@ Walter: Nun, den Verdacht hatte (habe) ich eben auch. Mehr Drehzahl kann einfach nicht gut sein. Allerdings scheint mir die angebotene Nockenwelle nicht allzuweit vom Standard entfernt zu sein, F8 und F10A Motoren moegen beide so ihre Drehzahl... im Gegensatz zu meinen Ohren :)
Dann stellt sich natuerlich die Frage ob sich eine Tuningmassnahme lohnt wenn man fuer viel Geld fast keinen Unterschied bekommt...

@ Felix: Das mit dem Luefter hab ich auch schon gehoert und deswegen steht das auch auf einen Einkaufszettel. Ausserdem, wenn man mal im Stau steht braucht man gelegentlich auch Kuehlung ohne Drehzahl..

Liebe Gruesse,
Christian
professional dreamer / outlook: cloudy with 100% chance of rain
current location: Divided Kingdom
skype: ch.leyk
Gatito
Dr. Intake
 
Beiträge: 555
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 20:11
Wohnort: Fareham, Hampshire, PO14 1NU, UK

Beitragvon 4x4driver » Sonntag 13. April 2008, 13:05

Gatito hat geschrieben:...

@ Felix: Das mit dem Luefter hab ich auch schon gehoert und deswegen steht das auch auf einen Einkaufszettel. Ausserdem, wenn man mal im Stau steht braucht man gelegentlich auch Kuehlung ohne Drehzahl..

Liebe Gruesse,
Christian


der Thermoschalter schaltet dann so bei ca 100°C automatisch den Lüfter an -so wie das fast alle neuen Autos haben
Walter
der, der Elektronik im Geländewagen haßt,
H- Zulassung seit 1.6.2011
Benutzeravatar
4x4driver
LJ80-Techniker
 
Beiträge: 1103
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 21:44
Wohnort: 97199 Ochsenfurt bei Würzburg - Franken

Beitragvon Steffen » Sonntag 13. April 2008, 17:31

Hallo Freunde,

das mit dem Elektrolüfter habe ich mir auch schon überlegt, aber das es sooo viel Leistung bringt hätte ich nie im Leben gedacht.

Mit wieviel Aufwand und Kosten muß man denn in etwa rechnen??

Gruß
Steffen
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Wochengewinner Autotuning 13/06
Steffen
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 418
Bilder: 3
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 23:55
Wohnort: in der Nähe von Idstein im Taunus

Beitragvon Felix » Sonntag 13. April 2008, 18:55

Hi,

den Lüfter bekommst du für ca. 20 Euronen beim Schrotti und dann brauchst du idealerweise noch eine Schlauchkupplung mit Temperaturfühler für die Steuerung. Ein Relais, ein paar Kabel und fertig. Alles in allem 100 Euro.

Gruß Felix
Bild

Suzuki LJ80: Der Fahrer setzt die Grenzen, nicht das Fahrzeug
Benutzeravatar
Felix
LJ80-Techniker
 
Beiträge: 1173
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 23:45
Wohnort: 57234 Wilnsdorf bei Siegen


Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron