Edelstahlauspuff

Ein Hummer Bigblock oder ein Ferrari Getriebe im LJ? Dann bist du genau richtig in der Bastelecke. Schreibe hier alles was an den LJ soll aber nicht da hin gehört.

Moderatoren: ASBalu, Andy_s_LJ

Re: Edelstahlauspuff

Beitragvon Rainer80 » Dienstag 21. Mai 2013, 12:16

gerade Antwort erhalten von Hubtraum: Gibt es nicht mehr.

Gruß
Rainer
Rainer80
Matschlochsucher
 
Beiträge: 115
Registriert: Freitag 23. November 2012, 11:43
Wohnort: 53567 Asbach

Re: Edelstahlauspuff

Beitragvon Nepomuk » Dienstag 21. Mai 2013, 17:41

Pottholehopper hat geschrieben:Hallo Freunde,
Der Andreas (Pottholehopper) würde schon solche Auspuffanlagen in Serie bauen.
Aber ich glaube nicht das jemand bereit ist 400 € dafür auszugeben(plus anpassen am LJ bei mir vor Ort).
Grüße an alle Andreas.

Mich würde mal die Wandstärke interressieren und wie man das Rohr am besten biegt. Mit Sand füllen, 2/3 ins Maß ,1/3 außer Maß, anwärmen und dann biegen oder hydraulisch?
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2464
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Re: Edelstahlauspuff

Beitragvon ollymann » Dienstag 21. Mai 2013, 20:20

Andreas hat für den Auspuff 2mm Rohr verwendet.

Das hat zum einen den Vorteil das es sich ganz gut biegen läßt. Bei dünnwandigen Rohren entstehen beim biegen ganz schnell Dellen.
Egal ob mit Sand oder hydraulisch.

Und das verschweißen geht viel professioneller, ohne das die Naht innen so weit durchdrückt!
Der Allu Suki
Benutzeravatar
ollymann
Alu-Gott
 
Beiträge: 964
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 15:25
Wohnort: Münsterland

Re: Edelstahlauspuff

Beitragvon Nepomuk » Dienstag 21. Mai 2013, 21:02

Das mit den Dellen kenn ich aus Erfahrung.... :mrgreen:
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2464
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Re: Edelstahlauspuff

Beitragvon ollymann » Mittwoch 22. Mai 2013, 17:31

Das ist der Edelstahlauspuff den ich mir vor Jahren mal gefertigt habe.
die Töpfe sind von einem Edelstahlauspuff für den 410er.

Rohr hab ich genommen ein 33,7 x 1,0
Wie ich es auch versucht hab, immer diese Dellen in dem Bereich wo sich das Rohr beim biegen staucht.

Bild

Bild
Der Allu Suki
Benutzeravatar
ollymann
Alu-Gott
 
Beiträge: 964
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 15:25
Wohnort: Münsterland

Re: Edelstahlauspuff

Beitragvon Gatito » Mittwoch 22. Mai 2013, 20:45

Oops, ich glaub ich bin schon seit Ewigkeiten nicht mehr hier im Forum gewesen, trotz der doch recht interessanten Themen! Der Edelstahlauspuff sieht gut aus.
Ich geh bei meinen ja die Wald-und Wiesenstahl-route (bis auf ein Flexteil in der Mitte), bestehend aus den letzten je gebauten Janspeed Krümmer und einen 'Straight-Through' Cherrybomb Schalldämpfer. Verbindungsrohre aus professionell gebogenen Teilen, die ich noch abschneiden und verschweissen muss. Mal sehen wie sich das macht wenn's fertig ist.

8-) Christian
professional dreamer / outlook: cloudy with 100% chance of rain
current location: Divided Kingdom
skype: ch.leyk
Gatito
Dr. Intake
 
Beiträge: 555
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 20:11
Wohnort: Fareham, Hampshire, PO14 1NU, UK

Re: Edelstahlauspuff

Beitragvon Skipper » Donnerstag 23. Mai 2013, 12:29

Um die Rohre dellenfrei zu biegen bräuchte man eine Biegemaschine die das Rohr beim Biegen auch noch zieht.
So was in dieser Art:
https://www.youtube.com/watch?v=T9usFXB15m4
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 925
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Edelstahlauspuff

Beitragvon Pottholehopper » Freitag 24. Mai 2013, 08:50

Also so kompliziert muß die Biegemaschine doch nicht sein.
@Nepo,VA-Rohr biege ich nur sehr ungern warm.Ich fülle das Rohr mit Glasperlen(Strahlgut)und verdichte das ganze
ein wenig mit Hammerstielschlägen.Biege dann Hydralisch mit einer Matrize.Die restlichen Wandstärken am Auspuff
sind 1.5mm.Absorberrohr ist von Powersprint 1.4301, 35*1,3mm Wandstärke.
Gruß Andreas.
Pottholehopper
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 350
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 06:42
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Vorherige

Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste