Versteifungsprofil

Ein Hummer Bigblock oder ein Ferrari Getriebe im LJ? Dann bist du genau richtig in der Bastelecke. Schreibe hier alles was an den LJ soll aber nicht da hin gehört.

Moderator: Skipper

Versteifungsprofil

Beitragvon Normo » Samstag 25. April 2015, 20:02

Habe heute mal just nen Holzstempel gefräst um mit aus einer alten Türhaut ein Rep.blech zu dengeln.
Ist leider nur 0,8mm Blech, aber was solls.

Bild

Bild

Bild

Bild

Norm
Jede Maschine ist nur so gut wie ihr Erbauer!
Landrover Freelander, Chang Jiang CJ750 Gespann und noch nen bissl was...
Benutzeravatar
Normo
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 523
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 19:57
Wohnort: 37412 Herzberg

Re: Versteifungsprofil

Beitragvon Ferrari » Montag 27. April 2015, 00:11

Noch ein Sickenmacher, Respekt :daumen: :daumen: :daumen:

Mit einem Werkzeug aus Holz :love:

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Hätte nie gedacht dass das funktioniert.

Wie hast Du die Abmessungen der Matrize zur Patrize ermittelt und dimensioniert?

Viele Grüße,
Thomas
Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Ferrari
formerly known as "Jorainbo"
 
Beiträge: 411
Bilder: 12
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 00:07
Wohnort: www.bierkulturstadt.info

Re: Versteifungsprofil

Beitragvon Normo » Montag 27. April 2015, 15:50

Mit Zollstock und Messschieber am quasi lebendem Objekt. Zum Übertrag noch nen Zirkel und Augenmaß.
Warum nicht Holz? Wenn man Hartholz nimmt, geht das sicher auch mit 1mm Blech und auch öfter. Meine Fräser brauch ich nicht zu kühlen, kann es viel schneller bearbeiten und wenn ich mich vertuhe (weil nix CNC...) wanderts in Kamin und ich nehme den nächsten Holzklotz. Außerdem will ich keine Stückzahlen rausrotzen, so schnell rostet die Elle nu auch wieder nicht. :mrgreen:

p.s.
Das hat natürlich nix mit der Qualität der Presse von b-kadett zu tun. Bei meiner low Budget Variante muss es schon Karosserie-Tiefziehblech sein(deshalb aus einer alten Türhaut), da es doch recht weich ist. Zudem kann es doch Verwerfungen geben, da das Blech am Rand nicht eingespannt wird.
Wenn ich mal ne Grundsanierung anfange(oder mein zweites Projekt) werde ich mir auch was besseres bauen, aber für ein, zwei Rep.bleche langts. Zudem könnte man es bei Holz auch mit ner Oberfräse und/oder Dremel, Holzraspeln herstellen.
Jede Maschine ist nur so gut wie ihr Erbauer!
Landrover Freelander, Chang Jiang CJ750 Gespann und noch nen bissl was...
Benutzeravatar
Normo
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 523
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 19:57
Wohnort: 37412 Herzberg

Re: Versteifungsprofil

Beitragvon Nepomuk » Montag 27. April 2015, 18:52

Sieht echt gut aus! Ich nehme immer Van Wezel Karosserieblech, das gibts als o,5 Quadratmetertafel im Autozubehörladen. Schweisst sich super.
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2470
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer


Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste