Umbau auf 1,0 L Motor aus dem SJ 410

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderatoren: Andy_s_LJ, ASBalu

Umbau auf 1,0 L Motor aus dem SJ 410

Beitragvon Purzula » Dienstag 23. Februar 2010, 11:02

Hallo Freunde,
ich habe fuer meine Suse einen sehr schoenen Motor aus dem SJ 410 gekauft.
Jetzt ueberschuettet mich mal bitte mit Informationen, worauf ich bei dem Einbau achten muss? Passt das Lj80 Getriebe, welche Teile brauche ich noch, worauf muss ich achten? usw,usw,...
Ich freue mich schon jetzt auf viele Antworten :anbet: :anbet: :anbet:
Purzula
Schmiernippel-Abreißer
 
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 7. November 2009, 20:25
Wohnort: 27753 Delmenhorst

Re Umbau auf 1,0 L Motor aus dem SJ 410

Beitragvon Andy_s_LJ » Dienstag 23. Februar 2010, 12:13

Du brauchst die Oelwanne und das Oelansaugrohr aus dem F8er (LJ Motor). Du msst die LJ-Oellwanne aber um 180 Grad drehen bevor du sie an den F10er anschraubst. Der Tiefere Teil der Wanne muss glaube ich nach vorne zeigen. Anmerkung Admin: Passt nicht, man braucht eine LJ-Ölwanne!
LJ Getrieb passt.
Sonst gibt es glaube ich nicht viel zu beachten.

ich wuerde aber gleichzeitig auf die kontaktlose Zuendung (Zundverteilerstock) vom sj413 umbauen.

Viel Spass beim Schrauben!!!! :D
Ein Leben ohne LJ ist möglich aber sinnlos!
Benutzeravatar
Andy_s_LJ
des Bestatters Knappe
 
Beiträge: 1173
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:37
Wohnort: Bexbach im Saarland

Re Umbau auf 1,0 L Motor aus dem SJ 410

Beitragvon Nepomuk » Mittwoch 24. Februar 2010, 00:25

410er gibts alte und neue Ausfuehrung mit Pilot-Lager in Kurbelwelle oder Schwungmasse.
410er Getriebe dementsprechend mit langer oder kurzer Welle.
LJ-Getriebe ist wie 410 alte Ausfuehrung, lange Welle.
Verteileranschlussgehaeuse (da Oel reinmachen nicht vergessen) vom LJ Motor muss dran.

Dichtsatz
LJ Oelwanne und Saugrohr.
LJ Vergaser und Ansaugkruemmer
LJ Auspuffkruemmer
10W40 Oel
Zahnriemen und Spannrolle, evtl Wasserpumpe und Kurbelwellendichtringe am besten gleich wechseln.
Wenn der Kopf oelig ist, gleich Kopfdichtung wechseln, zumindest Kopfschrauben pruefen (oft lose).

Ich persönlich wuerde aber nicht auf die kontaktlose Zuendung (Zundverteilerstock) vom sj413 umbauen.
Ich hab sogar meine BMW auf Kontakzuendung umgebaut. Will ja schliesslich wieder heimkommen. Lieber einen U-Kontakt mitnehmen.
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2458
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Re Umbau auf 1,0 L Motor aus dem SJ 410

Beitragvon Harada » Mittwoch 24. Februar 2010, 11:39

Nepomuk hat geschrieben:Ich persönlich wuerde aber nicht auf die kontaktlose Zuendung (Zundverteilerstock) vom sj413 umbauen.
Ich hab sogar meine BMW auf Kontakzuendung umgebaut. Will ja schliesslich wieder heimkommen. Lieber nen U-Kontakt mitnehmen.


ich hab zur Zeit immer einen zweiten Zundverteilerstock dabei...

Gruesse
Bernd
Bild
"Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet "

Werbung - SUZUKI LJ 80: Das verrückteste, vernünftigste, goldigste, sparsamste, lustigste, geländegängigste, stadttauglichste, heißeste oder coolste Auto der Welt!
Benutzeravatar
Harada
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 630
Bilder: 0
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 15:48
Wohnort: Frankfurt

Re Umbau auf 1,0 L Motor aus dem SJ 410

Beitragvon Tom » Donnerstag 25. Februar 2010, 21:27

Hallo,
Oelwanne vom LJ kommt genauso dran wie am LJ Motor, mit dem tiefen Teil nach vorne. Beim SJ ist der hinten, jeweils damit die Achse nicht an die Wanne schlaegt, ergibt sich eh logisch.
Ich hab den SJ Vergaser und die Ansaugbruecke vom SJ uebernommen, hierfuer musst du nur noch eine ueber Zuendung geschaltete Stromversorgung fuer das Spritabschaltventil am SJ Vergaser legen, Klemme 15, zum Beispiel an der Zuendspule oben abzweigen.
Zahnriemen, Simmerringe und evtl. Wasserpumpe und Kupplung wuerde ich auch gleich neu machen, dann hast du danach Ruhe.
Ach ja, und beim Oelansaugrohrflansch einen neuen O-Ring reinmachen und das Sieb und die Wanne reinigen, neue Korkdichtung.
Alles Gute
Tom
LJ80-fight the fat!
Benutzeravatar
Tom
Matschlochsucher
 
Beiträge: 171
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 00:28
Wohnort: Mödling-Österreich

Re Umbau auf 1,0 L Motor aus dem SJ 410

Beitragvon Nepomuk » Freitag 26. Februar 2010, 01:17

Tom hat geschrieben:
Ich hab den SJ Vergaser und die Ansaugbruecke vom SJ uebernommen, hierfuer musst du nur noch eine ueber Zuendung geschaltete Stromversorgung fuer das Spritabschaltventil am SJ Vergaser legen, Klemme 15, zum Beispiel an der Zuendspule oben abzweigen.


Zuendspule hat meistens wenig Spannung
http://lj80-freunde.de/viewtopic.php?t=801&postdays=0&postorder=asc&start=0

410er SJ Vergaser mit Ansaugbruecke braucht mindestens 1Ltr mehr Sprit als LJ Vergaser bei gleicher Leistung.
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2458
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Re Umbau auf 1,0 L Motor aus dem SJ 410

Beitragvon Rainer » Freitag 26. Februar 2010, 22:26

Gruess Dich, Bernd.

Lieber ein paar Kontakte dabei als einen Zuendverteilerstock.

Ist viel leichter......grins..

Gruss Rainer.

Ps. Kontakte lecken nicht!!!!!!!!!!!!
Der erste Lj80 mit dem man(n) Kartenspielen kann.

Länge 08°36'49'E
Breite 50°08'36'N
Rainer
Der einzige Promi
 
Beiträge: 298
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 21:58
Wohnort: 60488 Frankfurt/Main

Re: Umbau auf 1,0 L Motor aus dem SJ 410

Beitragvon HBWayli » Montag 3. Juli 2017, 19:46

Moin!
Ich stehe nun kurz davor einen F10A Typ 3 in einem LJ einzubauen!
Das die Welle vom LJ Getriebe um ca 20mm gekürzt werden muss,
da das Lager in der Schwungmasse ist und nicht in der Kurbelwelle
hab ich nun verstanden!
Aber jetzt zur Kupplungsfrage!
Die Kupplung und das Ausrücklager scheinen ja beim F10A-3 anderers als
Die mir bekannten vom F8A - F10A Typ 2 zu seien!
Welche Kupplung verbaue ich nun?
Kupplung Typ 3 und Ausrücklager vom LJ ?

Ich habe leider nichts über die Suche gefunden!

Danke für die Hilfe!
Seit September 2012 mit H Gutachten
HBWayli
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen


Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste

cron