Elle bekommt keinen Sprit!!!

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Elle bekommt keinen Sprit!!!

Beitragvon Andy_s_LJ » Sonntag 11. Februar 2007, 14:43

Dumm gelaufen aber meine Elle macht schon wieder Zicken! Gestern lief der wie`n Sau, heute nachmittag dann schon wieder die sebe Schei....
Bekommt einfach plötzlich keinen Sprit mehr. Ich nehme mal an das der Hintere FIlter schon wieder dicht ist. Muß wohl den kompletten Tank spühlen
Mist, ich will am Samstag ins Outback, aber solange der LJ solche Zicken macht, geht das nicht. Hat der LJ eigentlich zwei Benzinpumpen? Ich habe nur eine am Motor.

Komischer Weise läuft die Elle tadellos, wenn ich bergab fahre, sobald ich bergauf fahre, macht er nur noch ein paar Meter, dann geht er einfach aus das er keinen Sprit mehr bekommt.
Die Pumpe hatte ich gestern auf. Die arbeitet einwandfrei.

Weiß jemand ob das noch was anderes sein kann?

MFG ANdy
Ein Leben ohne LJ ist möglich aber sinnlos!
Benutzeravatar
Andy_s_LJ
des Bestatters Knappe
 
Beiträge: 1173
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:37
Wohnort: Bexbach im Saarland

Beitragvon Raz » Sonntag 11. Februar 2007, 15:07

Hallo Andy, der Lj hat nur eine Benzinpumpe und die ist am Motor (gegenüber dem Verteiler dran) Könnte sein das bei dir im Tank das Ansaugrohr abgefault ist?
Ist dein Tank voll oder leer?
Wenn er voll ist, kommst aucj locker den Berg hoch und wieder runter.
Wenn der Tank halb voll ist, gibt es vieleicht schon Probleme.
Gruß Ralf
Benutzeravatar
Raz
Alpirsbacher Krümelmacher
 
Beiträge: 266
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 12:43
Wohnort: 72275 Alpirsbach

Beitragvon Lufthanseat02 » Sonntag 11. Februar 2007, 15:10

Vieleicht ist Dein ansaugstutzen im Tank defekt, das dieser Gebrochen ist oder so, wenn Du bergab fährst bekommtse Sprit, hängt bstimmt damit zusammen das sich dann der Spritstand verändert.

Wenn Du bergauf fährst geht nix mehr, oder Du hast die Spritleitungen vertauscht.

Hoffe ich konnte Dir helfen

MFG
Michael
Take a different road
Nur über den Wolken ist man Frei
Endlich Scheibenbremse
......to be continiued
zu Später stunde auch mal peinlich.....
Lufthanseat02
Triebwerklackierer
 
Beiträge: 499
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 19:30
Wohnort: 55592 Desloch

Beitragvon Nepomuk » Montag 12. Februar 2007, 00:08

Das Problem hatte vor kurzer Zeit schon mal jemand,ich weiß nur nicht mehr wer das war
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2470
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

guten morgen erst mal.

Beitragvon Andy_s_LJ » Montag 12. Februar 2007, 07:24

Hallo Leute,
@Raz: Tank ist 3/4 voll, datran kann es wohl nicht liegen. Der Tabk meiner Elle ist nicht original! Keine Ahnung ob mein Vorgänger den selbergebaut hat. Ich werde auf jeden Fall heute oder morgen den Tank ausbauen und sauber machen. Ich hatt ja wie gesagt den Spritfilter total dicht (Sand) und denke das das wieder der Fall ist. Die Benzinpumpe vorne im Motorraum kenne ich RAZ, die hatte ich auch schon auf und kontrolliert. Die läuft tadellos. Alle Dichtungen und Membranen sind OK.

@Lufthanseat02: Das kann ich mir nicht vorstellen. mir ist der ganze Tank leergelaufen nach dem ich den Filter abgebaut hatte (Prinzip der kommunizierenden Röhren) also muß das Ding ok sein.


MFG Andy
Ein Leben ohne LJ ist möglich aber sinnlos!
Benutzeravatar
Andy_s_LJ
des Bestatters Knappe
 
Beiträge: 1173
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:37
Wohnort: Bexbach im Saarland

Hab den Fehler gefunden!

Beitragvon Andy_s_LJ » Donnerstag 15. Februar 2007, 09:37

Hallo Jungs!
Also, ich habe ja wie bereits erwähnt keinen orig. Tank. Mein Vorgänger hat die Distanz vom Einfüllstutzen zum Tank mit einem Hartplatikschlauch überbrückt welcher durch das Benzin ausgehärtet ist. die Schelle mit der der Schlauch an dem Einfüllstutzen festgemacht war, war etwas lose und da der Schlauch schon etwas porös war lag er nicht mehr komplett am Rohr an. Ich habe mir dann logischer Weise mit dem Hinterreifen immer den Dreck und vor allem Wasser gegen das Rohr geschleudert. Der Dreck ist dann am Rohr entlang in den Tank gelaufen. Mein Spritfilter am Tank stand voll Wasser und da der LJ noch nicht mit Wasser laufen kann, blieb er halt stehen!
Habe neuen (orig. ) Spritfilter beime Suse-Händler besorgt und alle Spritleitungen erneuert. Habe gestern Abend ne Probetour gemacht, und siehe da, meine Elle ist wieder gesund und munter. Also auf ins Outback übermorgen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
Ein Leben ohne LJ ist möglich aber sinnlos!
Benutzeravatar
Andy_s_LJ
des Bestatters Knappe
 
Beiträge: 1173
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:37
Wohnort: Bexbach im Saarland

Beitragvon Harada » Donnerstag 15. Februar 2007, 11:31

Hallo Andy,

der Übergang vom Einfüllstutzen zum Tank ist normalerweise auch mit einem Blech abgedeckt, dies ist an 3 Stellen befestigt ( 2 am Tank und eine an der Karosserie soweit mir das aktuell in Erinnerung ist) Dieses "Schutzblech" fehlt gerne mal bei den LJ's schau mal im Outback bei ein paar Kollegen nach, der eine oder andere wird es schon noch drin haben...

Grüße
Bernd
Bild
"Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet "

Werbung - SUZUKI LJ 80: Das verrückteste, vernünftigste, goldigste, sparsamste, lustigste, geländegängigste, stadttauglichste, heißeste oder coolste Auto der Welt!
Benutzeravatar
Harada
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 641
Bilder: 0
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 15:48
Wohnort: Frankfurt

Schutzblech

Beitragvon Felix » Donnerstag 15. Februar 2007, 19:07

Hi,

also dieses Schutzblech am Tankeinfüllstutzen ist meiner Meinung nach der reine Dreck- und Rostfänger. Ich habe es bei meinen LJ's immer abgeschraubt. Dann kommt man wenigstens mit dem Hochdruckreiniger in die hintere Ecke des Radkastens und es kann sich kein Dreck dahinter sammeln.

Gruß Felix
Bild

Suzuki LJ80: Der Fahrer setzt die Grenzen, nicht das Fahrzeug
Benutzeravatar
Felix
LJ80-Techniker
 
Beiträge: 1172
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 23:45
Wohnort: 57234 Wilnsdorf bei Siegen

Beitragvon EeLjo » Donnerstag 15. Februar 2007, 20:12

Hi,

ich hatte dasselbe Problem mal mit meinem Serie-LandRover. Bergan starb mir der Motor regelmäßig weg. Der Schuldige war in diesem Fall der Vergaser und da besonders das Schwimmerkammerventil. Ich hab daraufhin den ganzen Vergaser überholen lassen.


Gruß


Edgar
EeLjo
Prospect
 
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 17:26
Wohnort: 47551 Bedburg-Hau


Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste