LJ80 Vorderachse kürzen

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon NitroPille » Donnerstag 8. September 2016, 01:23

hallo,
hat hier Jemand aus dem Forum eine Vorderachse gekürzt ?
möchte wissen , wie dick der achskörper ist ....

ich möchte 2 Vorderachsen , gegeneinander schrauben um ein 4x4 Antrieb mit 4x4 Lenkung zu haben...nein es wird kein Straßenfahrzeug ;)
wie breit ist das diff-gehäuse , wie weit kann man es kürzen ?
hinterachs-diff , ist das das gleiche , wie das vorderachs-diff ?

welche Lager sind in der Vorderachse verbaut ? innen und aussendurchmesser ?
Welchen Durchmesser haben die Mittellöcher der Felgen , beim lj80 ?
Gruß aus dem Ruhrpott Peter
NitroPille
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 8. September 2016, 01:04

Re: LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon kurt » Sonntag 11. September 2016, 21:53

du willst quasi 2 Vorderachsen so zusammen stecken das du nen 4x4 antrieb hast
hab ich das richtig verstanden ?
täusche ich mich oder hat der lj net vom werk her schon nen 4x4 antrieb .
oder hast du vor ein Fahrzeug mit 6 räder zu bauen bei dem du eine Hinterachse und 2 achsen an der front hast etwas ungewöhnlich aber ok
falls das der fall ist brauchst du also nen durchtrieb n der mittleren achse mit dem du die vordere achse antreibst .
so ist es bei manchen lkw gelöst.
ist aber sicherlich ne anspruchsvolle aufgabe
das schwierigste wird vermutlich sein das du an der mittleren achse die eingehende welle und die ausgehende welle so hin bekommst das sich beide in die gleiche Richtung drehen

falls du nen 6x6 bauen willst
das einfachste ist wenn du 2 wellen nach vorne bzw hinten legst ( je nachdem wo das Vehikel anschliessend 2 achsen haben soll )
erzahl uns mehr was du genau vorhast .
mfg kurt
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 674
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen

Re: LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon DoppelT » Montag 12. September 2016, 03:23

Kurt, er will eine Hinterachslenkung!
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1382
Bilder: 9
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon kurt » Dienstag 13. September 2016, 04:37

ok warum willst aber dazu die achse kürzen ?
du musst dafür erstmal den rahmen an der Hinterachse verjüngen sonst schleifen die räder beim einlenken am rahmen.
dann mußt du noch dia auflageplatten der achsen zur Blattfeder hin änderen also die alten abflexen und an der neuen stelle wieder anschweißen.
du brauchsat damit net an den Radlagern rum machen das kannst immer noch machen wenn die verbauten mal kaput sind
mfg kurt
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 674
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen

Re: LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon NitroPille » Dienstag 13. September 2016, 12:53

hi,
das ich 2 Vorderachsen , sprich 2 Lenkachsen verwenden möchte steht doch da :surprise:
ich brauche weder Blattfeder noch sonstwas ;)
Abflexen brauche ich auch nichts , wenn ich das Achsrohr entferne bleiben keine Halterungen über smiles:
die Achsen möchte ich soweit kürzen , daß es eine Länge von 56cm ergibt sprich die "Felgenauflagefläche" (Bremstrommel zur nächsten Bremstrommel )

die Bremstrommeln möchte ich abdrehen , damit daraus Radflansche werden.....deshalb meine Frage nach dem Mittelloch-Durchmesser der Felge oder dem Zentrierflansch -Durchmesser an der vorderen Bremstrommel

ich brauche keine Suzuki Bremsanlage
ich muß keinen lj80 Rahmen ändern .......ich brauche keinen Suzuki Rahmen :lol:

Von dem Lenkhebel ,ich meine over-head-steering , hat da evtl jemand eine cad Zeichnung oder einfache Skizze ?

Gruß Peter
NitroPille
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 8. September 2016, 01:04

Re: LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon DoppelT » Dienstag 13. September 2016, 16:11

Hi,

Der Mittellochdurchmesser der Felge beträgt ausgemessen mit meinem Allzweckmeterstab ca. 110mm!

Wie Du das Ganze bewerkstelligen möchtest ist mit eigentlich relativ, Bilder könnten helfen


Gruss TT
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1382
Bilder: 9
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon 4x4orca » Dienstag 13. September 2016, 21:01

Also wenn ich mal den Druchmesser des Differenzials von ungefähr 22 cm nehme + 2 x Achsschenkel mit einer Breite von Auflagefläche Felge bis innenkante Lenkkugel von ca. 22 cm + 2x die Verjüngung vom Diff zum Achsrohr von ca. 9cm ist man bei sowas um die 80 cm Breite.
Aber eigentlich kannst du die minimal mögliche Breite direkt an der Achse messen. Raus schneiden kannst du ja nur maximal das gerade Rohrstück zischen Achskugel und der Stelle, wo das Rohr am Diff nach oben und unten auseinander geht.

Das Achsrohr ist ungefähr 3-4mm dick

wenn wir jetz mal annehmen, du würdest mit mehr Breite hinkommen, frage ich mich, wie du die Antriebeswellen kürzen willst. Einfach auseinander schneiden, kürezen und wieder zusammen schweißen ist nicht. Das Material ist gehärtet. Das wird evtl. halten, wenn du da mit nem Minimotor <10 PS als Antrieb dran gehst.

Die Frage nach dem Mittelloch der Felge verstehe ich auch nicht. Du kannst die Trommel ja nur so weit abdrehen, dass die Radbolzen noch noch das sind und der Lochkreis ist ja wesentlich größer wie der Innendurchmesser der Felge. Die Trommel kannst du maximal bis zur Kante abdrehen, wo die Auflagefläche für die Felge endet.

Leider schreibst du viel zu wenig, um vernünftige Tips geben zu können, also geplanter Antrieb, belastung etc.
33 Jahre Suzuki gefahren - und es macht immer noch Spass
Benutzeravatar
4x4orca
Schmiernippel-Abreißer
 
Beiträge: 53
Registriert: Freitag 31. August 2007, 21:53
Wohnort: Stockstadt

Re: LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon NitroPille » Mittwoch 14. September 2016, 00:50

hi,
mega fetten dank für eure mühe und hilfe :super:

die Bremstrommel wird eine Zentrierung von 67 bekommen und der lochkreis wird auf 5x 112 geändert , der rest wird abgedreht

was mich noch brennend interessiert , ist der Außendurchmesser von den diff-lagern, die von dem tellerrad und von dem simmerring, der in der Achskugel steckt

da ich die komplette achse zerstückeln werde , muß ich eine zentrier-Vorrichtung durch die achskugeln und den achskörper führen , um eine lineare achse zu bauen
damit im nachhinein ein 100%iger Rundlauf der wellen gewährleistet wird, hab ja kein bock auf eiernde wellen ;) und dauernd defekte simmerringe/antriebswellen

Falls jemand von euch ein defektes diff hat , möge er sich bitte melden , ich brauche nur das leere Gehäuse mit den beiden Klammern die das tellerrad halten , ich meine nicht den achskörper
die "INNEREIEN" können ruhig Kernschrott sein
morgen habe ich die Achsen in der Werkstatt liegen ;)
dann nerve ich euch nicht mit fragen , wie lang die teile sind :)

sobald es losgeht werde ich alles schritt für schritt fotografieren und dokumentieren ,falls dann jemand eine Anleitung braucht wie man Achsen bearbeitet :ww:
als Antrieb für die Hydraulik wird ein Kubota Diesel montiert
NitroPille
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 7
Registriert: Donnerstag 8. September 2016, 01:04

Re: LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon Skipper » Mittwoch 14. September 2016, 11:46

Wirst du denn die dünnen Steckachswellen des LJ nehmen? Die sollen den höheren Drehmoment von stärkeren Motoren nicht immer gewachsen sein.
Die vom SJ sind dagegen etwas größer im Durchmesser.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 989
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: LJ80 Vorderachse kürzen

Beitragvon 4x4orca » Sonntag 18. September 2016, 15:30

Skipper hat geschrieben:Wirst du denn die dünnen Steckachswellen des LJ nehmen? Die sollen den höheren Drehmoment von stärkeren Motoren nicht immer gewachsen sein.
Die vom SJ sind dagegen etwas größer im Durchmesser.


Das stimmt so nicht.
Hinten haben vom LJ bis zum Samurai alle den gleichen Durchmesser und Fesigkeit. Sind nur verschieden lang.
Vorne haben die Wellen auch alle den gleichen Druchmesser.
LJ und 410er Gelenke sind gleich dimensioniert. ab 413er dickere Gelenke
33 Jahre Suzuki gefahren - und es macht immer noch Spass
Benutzeravatar
4x4orca
Schmiernippel-Abreißer
 
Beiträge: 53
Registriert: Freitag 31. August 2007, 21:53
Wohnort: Stockstadt


Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron