Komplettrestauration

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderatoren: Andy_s_LJ, ASBalu

Komplettrestauration

Beitragvon Crossd » Samstag 12. November 2016, 14:38

Hallo, da ich hier neu bin will ich mich erst mal vorstellen. Ich heiße Dirk, bin 47 Jahre alt und habe nach einem Jobwechsel jetzt endlich Zeit mir einen Jugendtraum zu erfüllen. Der LJ ist als Bastlerobjekt gekauft, weitgehend zerlegt und soll nun aufgearbeitet und wieder zusammengebaut werden.
Hier jetzt meine erste Frage. Was sollte an der Hinterachse alles gewechselt werden. Bremsen ist klar. Neues öl kommt auch rein und die Schrumpfbuchsen, die die Radlager halten werde ich bestimmt auch nicht wieder verwenden können. Aber was sollte sonst noch erneuert werden wenn sowieso alles auseinander ist? Wo sind hier die Problemteile, die ich vorsichtshalber von vorneherrein tauschen sollte?
Danke im vorraus für eure Antworten
Crossd
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 9
Bilder: 0
Registriert: Samstag 12. November 2016, 14:08

Re: Komplettrestauration

Beitragvon garten_joe » Samstag 12. November 2016, 15:28

Hallo Dirk.
Herzlich willkommen hier im Forum. :welcome:

Toll das Du dich vorgestellt hast. Viele registrieren sich und poltern gleich los, das kommt schlecht.

Ich war vor fast 2 Jahren auch neu in dieser Materie, komme eher aus der Renault Fraktion. http://www.renault-schrauber.de

Ich habe nach dem ich mich hier registriert hatte erst einmal die gr0ßeren Projekte der Oldies angeschaut.
Dabei versteht man vieles, lernt unheimlich dazu, und kann dann sein eigenes Projekt planen und besser verstehen.
Vieles sieht man nachdem man es auseinander genommen hat und beurteilt dann ob es erneuert werden muß.
Deshalb gehe nicht überstürzt an die Sache, sondern studiere erst einmal ein paar Wochen das Forum. :daumen:
Viele Grüße aus Speyer von Detlev.

Lieber 4Rad als AllRad Bild

Homepage: http://www.renault-schrauber.de
Benutzeravatar
garten_joe
Schlammcatcher
 
Beiträge: 73
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2015, 16:12
Wohnort: 67346 Speyer

Re: Komplettrestauration

Beitragvon Skipper » Samstag 12. November 2016, 15:56

Für die Technik ist das Werkstatthandbuch empfehlenswert. Da sind auch Schäden, wie z.B. an den Diffs beschrieben.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 900
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Komplettrestauration

Beitragvon DoppelT » Samstag 12. November 2016, 19:44

garten_joe hat geschrieben: Viele registrieren sich und poltern gleich los, das kommt schlecht.



Von mir aus kann mal wieder Einer lospoltern!
Dann wär wenigstens mal wieder was los!

Hallo Dirk!

:welcome:

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1068
Bilder: 8
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: Komplettrestauration

Beitragvon miphitise » Samstag 12. November 2016, 20:54

Hallo Dirk,

schön, dass du den Weg hierher gefunden hast :wink:

Die Frage was du Grundsätzlich austauschen solltest, wird dir vermutlich keiner richtig beantworten können. Da kann sicherlich alles dabei sein, je nach Erhaltungszustand deines Fahrzeugs.

Lies dich hier ein bisschen schlau, und wenn du Fragen hast- nur her damit.

:welcome:
Michael
______________________________________________________________________________________________
Benutzeravatar
miphitise
Schlammcatcher
 
Beiträge: 78
Registriert: Samstag 10. März 2012, 23:20
Wohnort: Burladingen

Re: Komplettrestauration

Beitragvon thomas.dahl » Samstag 26. November 2016, 07:30

Hi Dirk, ich bin ein Schwede in Bonn mit ein bisschen Heimweh..

Ich habe gerade der Hinterachse zerlegt und wieder aufgebaut. Die Auslöser war die Flächen wo die Blattfedern befestigt sind. Bei mir waren diese Flächen komplett verrosted und abgerundet. Die Achse hat sich verdräht beim Fahren! Es war nichts zu machen. Mußte eine gebrauchte Achse finden und jemanden hier hat mir eine verkauft.

Sooo.. Neue Bremscylinder (4), Radlager mit neue Zimmerringe rundum (Lager muss mit Presse gemacht werden und gibt es im kit), neue bremsleitungen. Habe die Differential gepruft und es sah ok aus. Neue Aufhängungen für die Blattfedern (besser jetzt zu machen)... Und viel Mike Sander über alles.

Jetzt ist alles wieder gut.

Viel Glück!
Thomas
thomas.dahl
Schmiernippel-Abreißer
 
Beiträge: 59
Bilder: 5
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 08:25
Wohnort: Königswinter

Re: Komplettrestauration

Beitragvon kurt » Samstag 26. November 2016, 18:44

rein auf verdacht brauchst an der Hinterachse normal nichts tauschen.
bremsen öl und Radlager reicht normal vollkommen aus .
wenn du die Radlager schon tauscht gekören auch neue simmeringe rein
weil gerade ja schon die auflageplatten ( achse Blattfedern ) angesprochen wurden.
da sammelt sichz dreck und ist somit auch immer feucht - da kann es im Einzelfall zu Durchrostungen kommen , also schau dir den Bereich mal genau an net das du die achse neu aufbaust und dann kommt dir nach kurzem Einsatz dort das öl raus
die bremsankerplatten sind auch bei manchen Lj schon ganz vergammelt die gehören dann auch getauscht
mfg kurt
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 577
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen

Re: Komplettrestauration

Beitragvon Crossd » Samstag 3. Dezember 2016, 14:28

Danke für die Antworten.
Die Hinterachse ist gerade vom Stahlen zurück. Die Blattfedern habe ich schon aufgearbeitet und lackiert. Das Differenzial ist bei einem Freund, einem begeistertem BMW Schrauber und Rally Fahrer, der es für mich überarbeitet.An den Ankerplatten muss auf jeden Fall was gemacht werden Am Zweifeln bin ich noch mit den Radlagern. Sehen eigentlich aus als wenn die erst kürzlich gewechselt wurden. Kein Spiel, leichter lauf ohne Geräusche ect. Nur muss ich die ja von der Achse nehmen um die Ankerplatten runter zu bekommen. Bekomme ich die zerstörungsfrei ab oder muss ich direkt neue bestellen?
Crossd
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 9
Bilder: 0
Registriert: Samstag 12. November 2016, 14:08

Re: Komplettrestauration

Beitragvon Rettich » Samstag 3. Dezember 2016, 17:29

Hallo,
Die Ankerplatten von der Hinterachse bekommst du so demontiert, dafür muss kein Lager zerstört werden!, du löst die 4 Schrauben zwischen Ankerplatte und Achsgehäuse, und dann kannst du die Steckachse demontieren.
Arbeitest du mit dem Werkstatthandbuch?, darin ist eigentlich alles gut erklärt!

LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr LJ80-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."
Rettich
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: Komplettrestauration

Beitragvon Crossd » Montag 5. Dezember 2016, 21:11

Hallo Christian,
die Steckachse hatte ich schon demontiert. Mein Problem war die Ankerplatte von der demontierten Welle zu bekommen. Ich bekam sie nicht über das Lager. Nachdem du geschrieben hast, das ich die Lager nicht abnehmen muss habe ich es noch mal versucht und siehe da, oh Wunder. Die Platte passt über das Lager :bonk: .
Also vielen Dank.
Dirk
Crossd
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 9
Bilder: 0
Registriert: Samstag 12. November 2016, 14:08

Re: Komplettrestauration

Beitragvon kurt » Dienstag 6. Dezember 2016, 21:17

kein wunder nur intelligente Entwickler bei suzuki
leider haben sie damals halt keinen wert auf Rostschutz gelegt
mfg kurt
kurt
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 577
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 07:19
Wohnort: grafenwiesen

Re: Komplettrestauration

Beitragvon Skipper » Donnerstag 8. Dezember 2016, 20:01

Aber so ganz ohne Fotos ist eine Restauration für uns hier im Forum eher langweilig.

Wie sieht es aus, keine Digicam zur Hand?
Geht auch mit nem Handy.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 900
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Komplettrestauration

Beitragvon Crossd » Dienstag 27. Dezember 2016, 09:39

Gerne veröffentliche ich Fotos von meiner Restauration. Nur weiss ich nicht wie. Und bevor mir hier jemand schreibt "das musst du über ... machen" oute ich mich als PC-Idiot. Ich brauche da eine genaue Erklärung wie bei einem kleinem Kind.
Eine Frage noch zu den Ankerplatten. Bei meinem LJ sind die Staubbleche völlig hin. Wie vermutlich bei nahezu jedem. Gibt es da Ersatz, vieleicht von einem Hersteller für Anhängerachsen? Alko und Knott passen nicht, aber vieleicht kennt ja jemand einen Hersteller wo die eine größe haben die mann angeschweisst bekommt. Die haben ja auch immer noch Trommelbremsen. Oder soll ich die einfach weglassen? Die Ankerplatte selbst geht ja auch noch etwas über die Trommel.
Guten Rutsch wünsche ich Euch
Dirk
Crossd
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 9
Bilder: 0
Registriert: Samstag 12. November 2016, 14:08

Re: Komplettrestauration

Beitragvon DoppelT » Dienstag 27. Dezember 2016, 17:00

Bilder einstellen ist eigentlich ganz einfach!

viewtopic.php?f=11&t=1577

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1068
Bilder: 8
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: Komplettrestauration

Beitragvon Crossd » Mittwoch 28. Dezember 2016, 08:19

Ok, das habe selbst ich hinbekommen. Hier nun die ersten Bilder vom Beginn der Restauration. Wie ihr seht hat sich schon jemand vor mir an dem LJ versucht. Die Kotflügel und das Heck wurden größtenteils aus Edelstahl nachgebaut. Ist echt gut gemacht worden, aber die Kotflügel werde ich doch ersetzen, um den LJ etwas mehr in den Originalzustand zu bekommen. Das Heck wird bleiben, ist abernatürlich noch in weite ferne. Für die komplette Restauration habe ich etwa 3-4 Jahre angesetzt.
Sobald ich die nächsten Schritte hinter mir habe (Hinterachse, Rahmen...) veröffentliche ich die nächsten Bilder. Aber schon mal vorab. Der Rahmen und die Achsen werden Weiß. Mir ist bewußt was ich mir damit antue. Aber was soll ich sagen? Ich find es einfach G...
Bis bald
Dirk

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Crossd
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 9
Bilder: 0
Registriert: Samstag 12. November 2016, 14:08

Nächste

Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron