REVIVAL - Blatfedern

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderatoren: Andy_s_LJ, ASBalu

REVIVAL - Blatfedern

Beitragvon bastianwill » Freitag 31. März 2017, 10:59

Hallöchen,

da sich in meinem Keller ja quasi ein zweiter LJ in Einzelteilen (teilweise in recht gutem Zustand) befindet, habe ich mir vorbenommen, die Teile so nach und nach aufzuarbeiten. Das praktische daran ist, ich kann den LJ fahren und gleichzeitig nach und nach die Teile hübsch machen und ggf. ersetzten.
So auch die Blattfedern, womit ich gestern Abend begonnen habe.(Vorne Links) Ich habe mit zwei Schraubzwingen die Blattfeder fixiert und den Herzbolzen (festgefressen) gelöscht und dann langsam über die Schraubzwingen die Spannung gelöst. Bis dahin alles auch verständlich und gut - nun befinden sich an den Blattfedern aussen jeweils eine weitere Metalspange die verniete ist und die Blattfedern noch zusammenhält. Um die einzelnen Federn zu entrosten und aufzuarbeiten muss ich die Spange entfernen? Einfach abflexen? Muss ich dort beim Zusammensetzten neue setzten? Gibt es die überhaupt als Ersatzteile? Oder soll ich einfach auf neue sparen :-) Dank Euch vorab.
Benutzeravatar
bastianwill
Matschjule
 
Beiträge: 34
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 19. Juli 2016, 10:36
Wohnort: Freiburg

Re: REVIVAL - Blatfedern

Beitragvon FrankenLJ80 » Freitag 31. März 2017, 13:44

Hallo,
also ich habe die Spange noch nicht als E-Teil gesehen , ich habe bei mir damals die Spange aufgebogen somit konnte ich alle zum Strahlen bringen .
Ich habe meine noch aufsprengen lassen .
Gruß Bernd
Berge kein Problem,nur eine Frage der Zeit. H-Kennzeichen seit 01.05.2011
Benutzeravatar
FrankenLJ80
Matschlochsucher
 
Beiträge: 223
Bilder: 0
Registriert: Sonntag 9. Januar 2011, 12:29
Wohnort: 97320 Sulzfeld am Main

Re: REVIVAL - Blatfedern

Beitragvon bastianwill » Freitag 31. März 2017, 15:20

Hey Bernd,

ja das dachte ich auch, dass ich sie aufbiege und somit an die einzelnen Federbrieden komme. Aber hast du die dann einfach beim zusammenbauen wieder umgebogen? Habe Sorge, dass Sie mir dann einfach abrechen, wenn ich sie wieder zurückbiege. Gibg das bei dir problemlos?

Wozu sind diese seitlichen klammern gedacht? Ich dachte die sind dafür da, dass die einzelnen federn nincht verrutschen, oder?


Gruss
Bastian
Benutzeravatar
bastianwill
Matschjule
 
Beiträge: 34
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 19. Juli 2016, 10:36
Wohnort: Freiburg

Re: REVIVAL - Blatfedern

Beitragvon Rettich » Freitag 31. März 2017, 16:13

Hallo Bastian,
du kannst die Bügel nach dem Zusammenbau ohne weiteres wieder zusammen biegen,da sollte eigentlich nichts passieren, ich habe das schon öfters gemacht, und es hat nie Probleme gegeben.

LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr LJ80-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."
Rettich
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: REVIVAL - Blatfedern

Beitragvon bastianwill » Sonntag 2. April 2017, 18:51

danke Christian - und welche Funktion haben die Bügel nun genau? Weiß das hier im Forum jemand?
Gruss
Bastian
Benutzeravatar
bastianwill
Matschjule
 
Beiträge: 34
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 19. Juli 2016, 10:36
Wohnort: Freiburg

Re: REVIVAL - Blatfedern

Beitragvon Rettich » Montag 3. April 2017, 07:19

Hallo Bastian,
ich gehe davon aus, das die Bügel die einzelnen Blattfedern führen und als Paket zusammen halten sollen.

LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr LJ80-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."
Rettich
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: REVIVAL - Blatfedern

Beitragvon bastianwill » Dienstag 4. April 2017, 06:29

Guten Morgen Christian,

ja ich denke auch, dass die äußeres Spange zur Führung der Blattfedern da sein wird - das hatte ich auch vermutet. Sag mal - welche Schraube kann ich als Herzbolzen verwenden? Sind das nicht besonderes robust Schrauben oder ist das egal? Welche Schraube hast du verwendet?

Gruss
Bastian
Benutzeravatar
bastianwill
Matschjule
 
Beiträge: 34
Bilder: 2
Registriert: Dienstag 19. Juli 2016, 10:36
Wohnort: Freiburg

Re: REVIVAL - Blatfedern

Beitragvon Rettich » Donnerstag 6. April 2017, 11:47

Hallo Bastian,
ich habe Zylinderschrauben mit Innensechskant nach ISO4762 genommen, sowie Selbstsichernde Mutter, aber nicht aus Edelstahl.
Die Schraubenköpfe passen in die Aufnahmebohrung vom Achskörper, und die Muttern unten in die Platten.

LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr LJ80-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."
Rettich
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11


Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron