Differential festgefressen?

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderatoren: Andy_s_LJ, ASBalu

Differential festgefressen?

Beitragvon Schlagsahne » Samstag 2. September 2017, 15:45

Hallo

Habe ne meiner Neuerwerbung versucht, das Differential, das aktiv war auf Normal zu stellen: Zug gerissen. Bedeutet das, dass sich das Differential festgefressen hat und brauch ich ein neues oder lässt sich das einfacher reparieren?

Danke, Sebastian
Schlagsahne
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 21. August 2017, 08:23

Re: Differential festgefressen?

Beitragvon DoppelT » Sonntag 3. September 2017, 12:20

Da stellt sich die Frage!

Was meinst Du mit Differential?

Diese lapidare Parksperre? Ist die eingerastet? Bau die aus, braucht kein Mensch! Ist nur der Zug gerissen?
Alles gut! Mach den Zug weg und fahr weiter!


Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1068
Bilder: 8
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: Differential festgefressen?

Beitragvon Schlagsahne » Sonntag 3. September 2017, 13:56

Vielen Dank. Ja, nur der Zug ist gerissen, aber sie ist eingerastet und ich habe die nervige Brake Warnung. Im Cockpit. Ist das Wirklich nur ne Parksperre? In der Bedienungsanleitung steht was von nicht synchronisiert. Ich meine, wofür hat man denn ein Differential?

Sebastian
Schlagsahne
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 21. August 2017, 08:23

Re: Differential festgefressen?

Beitragvon Rettich » Sonntag 3. September 2017, 15:59

Hallo Sebastian,
die Break Warnung leuchtet, wenn zu wenig Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter ist.
Oder meist du etwa die kleine runde Kontrolleuchte für die Differenzialsperre.
Die Betätigung funktioniert ja über den Bowdenzug , Hebel quer zur Fahrtrichtung = Sperre aktiviert.
Wenn der Bowdenzug gerissen ist, dann müsste die Diffsperre eigentlich aktiviert sein.
An der Hinterachse befindet sich auf der linken Seite ein Schutzblech, darunter befindet sich die Sperrmechanik.
Schraub mal den Deckel ab, und schau mal, nach ob die Sperre wirklich eingelegt ist, wenn ja spann die Feder vor, oder deaktive den Mechanismus.
Du kannst ja auch testen ob die Sperre aktiv ist, such dir einen Untergrund der an einer Radseite griffig und an der anderen Seite befestigt ist, ist die Sperre aktiv dann dürfte kein Rad Schlupf haben.
Mit eingelegter Sperre dauernd fahren, kann schnell zu Schäden führen.
Die Diff.-Sperre ist leider ein Zugeständniss an den Deutschen TÜV zur Zulassung des LJ und SJ410 gewesen.
Sie war ausschließlich als Parksperre konzipiert worden, zur Unterstützung der hinteren Kardanhandbremse.
Aufgrund von Bedienungsfehler gingen die Sperren leider sehr oft kaputt, das lag zum Teil aber wohl auch an der Konstruktion der Sperrmuffe.
Es gibt aber Firmen zB. die Firma Hey in der Eifel, und auch die Firma Lehmann die verbesserte Teile anbieten, die Sperre kann man dann auch im Gelände einsetzen.
LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"... und Gott fragte die Steine: "Wollt Ihr LJ80-Fahrer werden?" Und die Steine antworteten: "Nein, dafür sind wir nicht hart genug."
Rettich
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 582
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: Differential festgefressen?

Beitragvon Schlagsahne » Montag 4. September 2017, 12:32

Hallo Christian,

Danke für die präzise Beschreibung. Laut Werkstatthandbuch gibt es auch die Möglichkeit das Spiel des Seilzugs auf 0 mm einzustellen. Kein Wunder in dem Fall, dass ich es abgerissen habe. Und die Warnlampe (die große) bezieht sich dann auf die Bremsflüssigkeit. Ich habe nach dem Schutzblech an der Achse hinten gesucht. Leider hat der Vorbesitzer soviel Unterbodenschutz draufgeschmiert, dass ich dieses nicht finden konnte.

Ich suche gerade nach einem Foto, um weiter zu kommen.
Schlagsahne
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 21. August 2017, 08:23

Re: Differential festgefressen?

Beitragvon Skipper » Montag 4. September 2017, 20:21

Besorg dir einfach aus nem Zweiradladen einen neuen Zug, kostet nicht die Welt. Zwischenzeitlich mit nem Kabelbinder den Zugmechanismus an der Achse auf Zug bringen, damit du wieder fahren kannst.
Bei mir hab ich einen 2mm Drahtzug mit dementsprechender Ummantelung genommen. Eine Seite Birnenförmigen Nippel andere Seite einen Schraubnippel. 1500 mm reichen, Rest am Wagen anpassen.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 900
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Differential festgefressen?

Beitragvon Schlagsahne » Donnerstag 7. September 2017, 14:52

Hallo Skipper,

weitergekommen bin ich noch nicht, aber danke. Habe Dir eine PN und eine Mail geschickt, aber keine Antwort bekommen. Gib es die Sitze noch?
Schlagsahne
neuer aktiver Benutzer
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 21. August 2017, 08:23

Re: Differential festgefressen?

Beitragvon Skipper » Freitag 8. September 2017, 11:14

Nee, schon vergeben. Sorry
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 900
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Differential festgefressen?

Beitragvon DoppelT » Dienstag 12. September 2017, 05:27

Der Teufel fährt ne rote Suse Bild
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1068
Bilder: 8
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen


Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 6 Gäste