Getriebereparatur LJ80 / Synchronringe

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderatoren: Andy_s_LJ, ASBalu

Getriebereparatur LJ80 / Synchronringe

Beitragvon HBWayli » Sonntag 8. Oktober 2017, 12:48

Hallo Gemeinde!

Ich habe mal ne Frage an die Experten im Forum!

Gestern habe ich mich dran gemacht eine Hauptwelle vom Schaltgetriebe neu zu lagern,
hat auch ohne grosse Probleme gekalppt!
Leider fiel der erste Synchronring ( Richtung Kupplung / Motor ) heraus!
Ist das der erste Gang?

Nach recherche im www habe ich heraus gefunden, dass die ersten beiden Ringe die selbe Nurmmer haben
ebenso wie wie dann nachher Ring 3+4 wieder die gleiche Nummer haben!
Also ringe identisch, Richtig?

Also dachte ich mir, ich kann von einem defekten Getriebe bei dem es Ring zwei noch gibt
diesen demontieren und an die erste Stelle in meinem Getriebe setzen!

Funktioniert auch, leider ist die ganze Welle dann ca 2mm zu lang und die Lager rutschen nicht in die Nut!
Setze ich ich zerbrochenen zusammen und dann an die erste Position passt die Welle...

Sind Ring 1 und 2 nun doch nicht gleich oder was ist hier los??? :shock:

Ich hoffe auf eure Hilfe!

Bild

Bild

P.S. ich habe die Frage auch in einem anderen Forum gestellt, ich hoffe hier ist niemand böse.
Seit September 2012 mit H Gutachten
HBWayli
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Re: Getriebereparatur LJ80 / Synchronringe

Beitragvon Skipper » Montag 9. Oktober 2017, 09:48

Das erste Zahnrad müsste weiter an den Synchronring ran. Hast du da vielleicht eine Nut übersehen?

Bild
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?
Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
 
Beiträge: 900
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund

Re: Getriebereparatur LJ80 / Synchronringe

Beitragvon HBWayli » Montag 9. Oktober 2017, 10:38

Hi!
Welche NUT meinst du?
Vor und hinter den Lagern sitzen die Sicherungsringe richtig drauf!
Der Synchronring steckt doch lose drauf oder muss der einrasten?


Ich dachte ich habe den Fehler nun!
Es gibt den 3. Gang 2x einmal in 12mm und später in 14 mm
Dafür wurde auch das erste Stück der Getriebeeingangswelle geändert! 180 und 178 mm
Würde ja zu gerne mal die beiden Wellen neben einander halten um zu sehen, wo die 2mm
fehlen

Da der alte Synchronring starke Schleifspuren aufwies dachte ich hier hat eventuell
einer das 14mm Rad eingebaut und das Getriebe mit Gewalt geschlossen!
So sind dann Lager und Synchronring völlig zerstört wurden

So würde es auch mit meinem 2 mm hinkommen

So wollte ich das heute mal angehen!
Und Messen

Verfolge es aber auch gerne mit deinem Tipp
Seit September 2012 mit H Gutachten
HBWayli
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Re: Getriebereparatur LJ80 / Synchronringe

Beitragvon Pottholehopper » Dienstag 10. Oktober 2017, 09:48

Ich hatte genau das gleiche Problem vor 10 Jahren.
Ich glaube mich zu Erinnern ein 14mm breites Ritzel gekauft zu haben, und die Welle um 2mm eingekürzt.
Gruß Andreas
Pottholehopper
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 340
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 06:42
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Re: Getriebereparatur LJ80 / Synchronringe

Beitragvon DoppelT » Dienstag 10. Oktober 2017, 17:04

Mir schwant Böses...
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
 
Beiträge: 1068
Bilder: 8
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen

Re: Getriebereparatur LJ80 / Synchronringe

Beitragvon HBWayli » Sonntag 15. Oktober 2017, 09:24

Moin!

Ich bin mit der verbauten Welle und den 2mm Unterschied nicht weiter gekommen!

Habe dann die Welle aus dem zerlegten (Ersatz-) Getriebe mit den heilen Teilen der verbauten Welle komplettiert
und eingebaut...

Das Getiebe funktioniert nun! :bigsmile:

Ist bestimmt kein Schätzchen mehr, aber für den Off Road Einsatz erstmal okay!

@ Doppel T.... Eigentlich ist das Lager tauschen und abdichten keine grosse Sache und schnell gemacht,
ich vermute das an meinem Getriebe schon mal jemand rumgebastelt hat...

Gruß und Danke für die Tipps!
Seit September 2012 mit H Gutachten
HBWayli
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 402
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen


Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste

cron