Ladeleuchte

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Ladeleuchte

Beitragvon heineken » Mittwoch 31. Oktober 2007, 20:56

Hallo Zusammen,
seit einer Autobahnfahrt vor kurzem leuchtet bei meinem LJ die Ladekontroll leuchte und inzwischen ist die Batterie leer. Zum Glück kann man den kleinen ja alleine anschieben.
Hatte das schonmal jemand? Ist ziemlich dringend.
Besten Dank schonmal.
heineken
Rostlöser
 
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 16:22
Wohnort: Bonn

Lad doch mal

Beitragvon Rookie » Mittwoch 31. Oktober 2007, 22:48

Hi heineken.

Dumm. wenn die Batterie nicht geladen wird.
Ursachen kann es da reichlich geben.

Ich fang da mal am Leichtesten an und bitte um Verzeihung falls ich was vergessen sollte.

1. Die Sicherung im Nebenstromkreis ( in der Nähe der Batterie )
2. defekter Laderegler ( ist beim LJ unter dem Armaturenbrett in Nähe der Lenksäule.
3. ein abgegangens Kabel bzw. Stecker.
4. eine korrodierte Steckverbindung.
5. ein Kabelbruch.
6. Fehlende Masseverbindung.
7. gerissener Keilriemen ( Ja ich weiss : das gehört eigentlich weiter Oben hin - nur ist's mir erst grad eingefallen ;) )
8. kaputte Lichtmaschine.

hab ich was vergessen ?

Viel Spass beim Suchen. 8-)

Rookie
Rookie Peter der Gewaltschrauber , 90571 Schwaig
Rookie
Schlammcatcher
 
Beiträge: 97
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 20:30
Wohnort: 90571 Schwaig

Beitragvon Nepomuk » Mittwoch 31. Oktober 2007, 23:26

Laß mal den Motor laufen und klöpfel mit nem Hammer leicht an die Lichtmaschine, evtl sind die Kohlen abgenutzt und setzen sich noch ein wenig, dann müßte die Lampe ausgehen und du weißt daß du sie wechseln mußt.
Gruß
Stefan
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2465
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Beitragvon Rookie » Donnerstag 1. November 2007, 19:45

Nepomuk hat geschrieben:Laß mal den Motor laufen und klöpfel mit nem Hammer leicht an die Lichtmaschine ................................................................


Danke Nepomuk
die Idee ist klasse , Hammer is immer gut und hab ich auch dabei
- wieder was gelernt ! :daumen:

Gruss aus Franken
Rookie Peter der Gewaltschrauber , 90571 Schwaig
Rookie
Schlammcatcher
 
Beiträge: 97
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 20:30
Wohnort: 90571 Schwaig

Beitragvon lj9999 » Donnerstag 1. November 2007, 20:34

Moin,
Auto anmachen, Batterie abklemmen und dann mal ne andere Batterie anschließen. Wenn´s dann wieder funktioniert ist liegt´s an der Batterie!
Ich denke aber ehr, daß der Regler defekt ist.

Grüße aus dem Ruhrpott
Hartmut
lj9999
 

Beitragvon heineken » Freitag 2. November 2007, 20:09

Vielen dank für die schnelle Hilfe,

also, Hämmern hat nichts gebracht.

Ich habe nach losen Kabeln gesucht und solche auch gefunden. Das einzelne Kabel an der lichtmaschiene (nicht der dreipolige Stecker) war angeschmort und fiel beim anfassen auseinander. es sah auch so aus, als ob dort noch ein anderes Kabel per quetschklemme angeschlossen war. ein loses Ende habe ich auch gefunden mich aber noch nicht getraut das daran zu halten. (sehr komisch, ist das original?)
Verbinden des durchgeschmorten Kabels hat nichts gebracht.

Dann habe ich bei laufendem Motor mal den Strom an der Lichtmaschiene gemessen. 6,7 V. Genau das was auch die Batterie noch bringt.

Also Batterie ausgebaut und ans neue Aldi Ladegerät mit Funktion für tiefentladene Batterien. Anscheinen ist die Batterie aber hin, geladen wurde sie nämlich gar nicht.

Das Licht funktioniert aber auch nicht, wenn der Motor läuft.
Das spricht doch für eine kaputte LiMa oder sehe ich das falsch?

Was mache ich denn da?

Besten Dank und lieben Gruß
heineken
Rostlöser
 
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 16:22
Wohnort: Bonn

Beitragvon Nepomuk » Freitag 2. November 2007, 23:15

Wenn die Leuchte brennt lädt die Batterie nicht oder sie hat Massekontakt. Welche Kabelfarbe hat das Kabel? Da sind noch 2 Kabel für die Hupe und 1 für Temperatur in der Nähe der Lichtmaschine,vielleicht war mal ne zusätzliche Hupe mit angeklemmt.
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2465
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Beitragvon heineken » Samstag 3. November 2007, 09:43

Das kabel ist rot undgeht außerhalb des kabelbaumes richtung Batterie und ist dort an eine Art Relais angeschlossen.
Sehr wahrscheinich nicht original. Würden da fotos helfen?
heineken
Rostlöser
 
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 16:22
Wohnort: Bonn

Beitragvon metze75 » Samstag 3. November 2007, 14:03

hallo
wenn die battererieleuchte leuchtet
sagt das das die lichtmaschiene mit spannung von der batterie versorgt wird.
würde sie nicht leuchten hättest du ein grundlegendes problem (sicherung kabel ec.)
in der lichtmaschiene ist ein regler mit Kohlebürsten verbaut
wenn der verschlißen ist kann die lichtmaschiene keine spannung erzeugen und deine batterie wird nicht geladen.
baue die lichtmaschiene aus und lasse sie reparieren oder tausche nur den regler (gibts bei BOSCH).
danach solle alles wieder gut sein
schönen gruß
Jan M. Metzger
Der aus dem Norden
metze75
Schlammcatcher
 
Beiträge: 67
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 13:12
Wohnort: 24983 Handewitt

Beitragvon lj9999 » Samstag 3. November 2007, 14:55

Klemm die Batterie mal bei laufendem Motor (alle Verbraucher aus) ab und mess dann mal die Spannung an der Lima. Sollte dann so um die 12 - 13 Volt sein. Wenn nicht, dann neue Lima!
lj9999
 

Des rätsels lösung (hoffentlich)

Beitragvon heineken » Samstag 3. November 2007, 15:13

Manchmal ist die lösung doch einfach. Da die batterie ja kaputt war (s.o.) schnell ne neue gekauft, man sind die teuer geworden. Und siehe da, ladeleuchte aus. Alles gut.
Wenns doch nur immer so einfach wäre. Der tip mit batterie tauschen wars dann. Ich hoffe dabei bleibts.
Vielen dank an alle für die hilfe. Bald kommt der f10a rein, dann höhrt ihr sicher wieder von mir ;-)
gruß christian
heineken
Rostlöser
 
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 16:22
Wohnort: Bonn

Beitragvon Drumlix » Samstag 3. November 2007, 20:49

Hallo, ich will ja niemanden verunsichern, aber die Frage ist : Warum ist die Batterie tot?
Wenn sie nicht geladen wird geht sie halt auch kaputt.
Also alles schön beobachten, sonst ist die neue (teure) Batterie auch bald hin...
Gruss Achim
Eljot - first time , first love ...
Benutzeravatar
Drumlix
Matschlochsucher
 
Beiträge: 227
Registriert: Donnerstag 19. April 2007, 07:46
Wohnort: 67700 Niederkirchen

Beitragvon Nepomuk » Sonntag 4. November 2007, 13:20

lj9999 hat geschrieben:Klemm die Batterie mal bei laufendem Motor ab

Genau das soll man nie bei einêr Drehstromlichtmaschine!
Der Regler geht kaputt!
Steht in jeder Bedienungsanleitung.
Gruß
Stefan
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2465
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer

Beitragvon lj9999 » Sonntag 4. November 2007, 13:35

@stefan
dann muß ich wohl einige male glück gehabt haben bei der aktion
@achim
das läßt sich doch schnell überprüfen. + pol abklemmen und ein amperemeter dazwischen (+ an kabel; - an batterie), da sollte dann ein ladestrom fließen!

gruß
hartmut
lj9999
 

Beitragvon heineken » Montag 5. November 2007, 17:37

Das licht ist wieder an! Also doch nicht nur die batterie. werde jetzt mal so messen, wie von hartmut beschrieben.
Es hat unterm amaturenbrett einige male geklackt. Das wir der regler sein.
Er schein zumindest noch irgend etwas zu machen.
Kann man die Kohlebürsten denn tauschen oder reparieren?
Danke und gruß!
heineken
Rostlöser
 
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 16:22
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste