Schaltung geht plötzlich schwer!

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Schaltung geht plötzlich schwer!

Beitragvon Andy_s_LJ » Freitag 13. April 2007, 14:09

Hallöle Jungens und Mädels :D

meine Elle läßt sich plötzlich schwere schalten. Ich habe zumindest das Gefühl das Die Gänge etwas schwerer als sonst rein gehen. Woran kann das liegen? Ist mein Getriebeöl vielleicht weg :shock:

Wie kann man den Getriebeöl kontrollieren und wechseln?

Gruß Andy :D
Ein Leben ohne LJ ist möglich aber sinnlos!
Benutzeravatar
Andy_s_LJ
des Bestatters Knappe
 
Beiträge: 1165
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:37
Wohnort: Bexbach im Saarland

Beitragvon Raz » Freitag 13. April 2007, 14:49

Vileicht sind deine Gummis von der Getriebe Aufhängung gerissen oder die Schaktkulisse der Schaltung ist verstellt. Schau mal im Handbuch nach dort ist ne Anleitung wie die Schaltung eingestellt wird.
(Ich hoffe doch das du ein Handbuch hast)

Bild

Das obere Bild ist ein LJ Getriebe, an der Seite siehst du ein kleinen schwarzen Punkt, oberhalb , zwischen der zwei Schrauben.
Hier kannst du das Öl kontrollieren und nachfüllen.
Es gehen galube ich 1,5 Liter Öl rein.
Nur soviel reinleeren, dass das Öl wieder aus der Öffnung rausläuft.
Benutzeravatar
Raz
Alpirsbacher Krümelmacher
 
Beiträge: 266
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 12:43
Wohnort: 72275 Alpirsbach

Beitragvon Steffen » Freitag 13. April 2007, 21:22

Hallo Andy,

wechsle doch mal das Öl und gebe ein Additiv (gibt es in jedem Autuzubehör - kleine Tube-) dazu.

Hat bei mir geholfen.

Gruß
Steffen
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Wochengewinner Autotuning 13/06
Steffen
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 418
Bilder: 3
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 23:55
Wohnort: in der Nähe von Idstein im Taunus

Beitragvon Andy_s_LJ » Samstag 14. April 2007, 05:40

Erstma Danke an die Autoren :D

@Raz: was für ein Öl soll ich denn nehmen? Kann ich die Ölkontrolle und das Nachfüllen/Wechseln im eingebauten Zusatnd machen?

@Steffen: Was für ein Additiv ist das denn bzw. für was soll das sein? In den Sprit ?

Gruß Andy
Ein Leben ohne LJ ist möglich aber sinnlos!
Benutzeravatar
Andy_s_LJ
des Bestatters Knappe
 
Beiträge: 1165
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:37
Wohnort: Bexbach im Saarland

Beitragvon Bene » Samstag 14. April 2007, 08:01

Öl muss man glaube ich Castrol Tx 90/75 nehmen
Ich will so wie mein Opa im Schlaf sterben und nicht so kreischend wie sein Beifahrer.
Bene
Rostlöser
 
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 6. März 2007, 19:38
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon ASBalu » Samstag 14. April 2007, 16:15

Hallo :-)

Ich habe bei mir alle Getriebeöle mit SAE 90 gewechselt.

Füllmengen kannst Du dem Werkstatthandbuch entnehmen.

Fülle, - so wie Ralf gesagt hat, einfach so weit auf bis das Öl aus der Öffnung wieder austritt.... wenn voll, dann voll ;-)

Warnung: Das Altöl stinkt wie Hulle :D :shit: :shock:

Viele inter-nette Grüsse,
Andreas :-)
Geschrieben wird er "SUZUKI LJ80" aber ausgesprochen SCHÖN!!!
Bereits gestohlen: 1X
H-Kennzeichen in Arbeit - Danke Ollymann!!!
Benutzeravatar
ASBalu
Naturbursche Supermoderator Translator Dutzi
 
Beiträge: 1361
Bilder: 9
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 23:34
Wohnort: 47509 Rheurdt - Kreis Kleve am schönen Niederrhein :-)

Beitragvon Andy_s_LJ » Samstag 14. April 2007, 18:10

Hallo Balu!
Danke für den Tip! Wo kommt das alte Öl denn raus? Gibt es da ne Ablassschraube?
Und nach wie vor würde ich gerne wissen ob ich das alles im eingebauten Zustand machen kann?

Gruß Andy
Ein Leben ohne LJ ist möglich aber sinnlos!
Benutzeravatar
Andy_s_LJ
des Bestatters Knappe
 
Beiträge: 1165
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:37
Wohnort: Bexbach im Saarland

Beitragvon Ingo » Samstag 14. April 2007, 23:25

Die Ablasschraube ist unten am Getriebe, glaube es ist eine 10er Inbusschraube.
Klar kannst du das bei eingebautem Getriebe machen.
Wäre doch sonst echt doof. ;)
Bild
... möchte im Schlaf Sterben wie mein Opa,
... nicht schreiend wie sein Beifahrer

> Einziger Besitzer eines LJ für Arme <
Benutzeravatar
Ingo
Der Schlächter vom Kinzigsee
 
Beiträge: 482
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 20:42
Wohnort: 63517 Rodenbach

Beitragvon Steffen » Sonntag 15. April 2007, 18:41

Und das Additiv kommt natürlich ins Getriebe. Am besten bevor Du das Öl einfüllst (ist nur eine kleine Tube) nachdem Du das alte rausgelassen hast 8-) .
Wie meines heißt, muß ich zu Hause erst mal nachschauen.
Ist aber eigentlich egal. Müßtest Du in jedem Autozubehörladen bekommen wenn Du sagst, für was Du es brauchst.

Werde aber trotzdem mal nachschauen.

Gruß
Steffen
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.
Wochengewinner Autotuning 13/06
Steffen
LJ80-Infiziert
 
Beiträge: 418
Bilder: 3
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 23:55
Wohnort: in der Nähe von Idstein im Taunus

Beitragvon Andy_s_LJ » Montag 16. April 2007, 07:24

Alles klar Jungs!
Dann werde ich das Wechseln des Getriebeöls mal auf die Liste für nächstes WE setzten. Dann werde ich nämlich auch versuchen die Elektrik wieder hin zu bekommen! Habe gestern versucht den Stecker der AHK anzuschließen! Und jetzt macht die Elle plötzlich automatisch das Standlicht an wenn ic auf die Bremse trete aber am Hänger- ähhhh ANhänger tut sich nix :shock:

Naja, habe sowieso am WE nix vor :(

Gruß Andy
Ein Leben ohne LJ ist möglich aber sinnlos!
Benutzeravatar
Andy_s_LJ
des Bestatters Knappe
 
Beiträge: 1165
Bilder: 0
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:37
Wohnort: Bexbach im Saarland

Beitragvon Lufthanseat02 » Montag 16. April 2007, 11:00

@ andy
haste einen Schaltplan?


Bild

Gruß Michael

PS: Diese arbeit steht mir auch noch bevor. :roll:
Take a different road
Nur über den Wolken ist man Frei
Endlich Scheibenbremse
......to be continiued
zu Später stunde auch mal peinlich.....
Lufthanseat02
Triebwerklackierer
 
Beiträge: 490
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 19:30
Wohnort: 55592 Desloch

Beitragvon Littleoutback » Montag 16. April 2007, 18:03

@ Andy und Michael
Ich werd Euch mal ne Kopie von Schmunzelmonsters Reperaturhandbuch CD machen. da is alles drauf und alles drin.
dann könnt Ihr Euch die Sachen die Ihr braucht ausdrucken und Andy kann dann seine englische rep anleitung ins Regal stellen

Gruß Klaus
Littleoutback
Scheinaustralier
 
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 12:06

Beitragvon Nepomuk » Montag 16. April 2007, 21:14

Wenn der Hänger eine Nebelschlußleuchte hat mußt du eine spezielle 7-polige Steckdose mit Abschaltkontakt verwenden.
L-an das +Kabel Blinker links anschließen
R-an das +Kabel Blinker rechts anschließen
54-an Bremslicht anschließen
54g an Nebelschlußleuchte anschließen(wenn Abschaltkontakt in Dose,sonst nichts anschließen)
58l -an Rückleuchte links anschließen
58r an Rückleuchte rechts anschließen
31 an einen guten Massepunkt anschließen(Rahmen)
Dann noch ein Blinkerrelais mit zusätzlichem C-Kontakt einstecken.von C ein Kabel zu einer grünen Kontrolleuchte legen und den zweiten Kontakt der Kontrolleuchte mit Masse verbinden.
Das Blinkerrelais soll mit der Summe der Wattzahlen der Fahrzeugblinkleuchten übereinstimmen + Wattzahl des Anhängerbirnchens.
Beispiel:
2+1x21W+5W (5Watt entspricht Blinkerkontrolleuchte) bei Blinken
6x21W Warnblinken
Ich habe das Hella 4DM 003 360 001 eingebaut und seit Jahren nie Probleme gehabt.
Wenn der LJ nur 3 Sicherungen hat sind die Rückleuchten nicht einzeln abgesichert.Dann kann man von der linken Rückleuchte auch auf 58l gehen und in der Dose eine Brücke von 58l zu 58r einbauen.
Gruß
Stefan
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann
Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
 
Beiträge: 2465
Bilder: 28
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer


Zurück zu Fragen zur Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste