Überarbeitung meiner Elle

Hier könnt ihr eure eigenen LJ-Projekte vorstellen und über Fortschritte und Rückschläge berichten. Bitte nur Fragen die, die Projekte betreffen.

Moderator: Gatito

Forumsregeln
Spielregeln Projekte
...ist alles wirklich ganz einfach!
Wie wir alle wissen sind unsere LJs mehr als nur Autos.
Ob wir's wollen oder nicht, werden sie frueher oder spaeter irgendwie zu Projekten.
Normalerweise besteht dabei die Aufgabe den LJ in einen fahrbereiten Zustand zu erhalten, was nicht immer leicht ist (aber dank der vielen LJ-Freunde hier und mit Hilfe von 'Fragen zur Technik' machbar!)
Hin und wieder aber landet eine Ellie in den Haenden eines kreativen LJ-Freundes, der etwas mehr vorhat: Sei es eine Totalrestauration, eine dezente Hoeherlegung, ein gewagter Motortausch oder eben eine andere Verschoenerung...
Wenn Euer LJ also so ein Projekt geworden ist (oder Ihr vielleicht gerade damit angefangen habt ein bisschen zu planen) dann nix wie rein in die 'Projekte'.
Der Uebersicht halber gibt es nur eine Regel: Pro LJ nur ein Thread.
Wer mehr LJs hat darf auch mehr Threads starten.
Auf diese Weise sieht man immer wer wo gerade welchen Fortschritt gemacht hat und aus eigener Erfahrung findet man alles nachher viel einfacher...
Ansonsten darf alles rein was zum Projekt gehoert: Bilder, Berichte, Fragen, Kommentare. Wer sein Projekt allerdings verkaufen will macht das natuerlich woanders...
Und zu guterletzt noch: Dass wir alle nett zueinander sind, versteht sich ja von selbst. Und vor allem hier, denn jeder ist stolz auf sein Projekt, nicht wahr?

Viel Spass,
Christian
Antworten
Rettich
LJ80-Infiziert
Beiträge: 656
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Beitrag von Rettich » Donnerstag 21. Juli 2011, 14:24

Hallo,
mit einfach mal so ein Plätchen drunterlegen ist es eigentlich nicht getan, soweit ich es in Erinnerung habe wird das Lagerspiel mit Hilfe einer Federzugwage eingestellt, Hinweise kannst du dem Werkstatthandbuch entnehmen.
Die Distanzbleche gibt es in unterschiedlichen Größen.
LG. Christian der Rettich

FastForward
Schlammcatcher
Beiträge: 65
Registriert: Montag 17. Januar 2011, 11:24
Wohnort: Luxemburg

Beitrag von FastForward » Freitag 22. Juli 2011, 13:20

Hallo Walter,

Wenn du die Lager alle neu machst dann verbau auch wieder die Plätchen. Die Plätchen sind gedacht zum Nachstellen wenn ältere Schalen verschlissen sind.

Also mit neuen Lagern alles wieder zusammen wie es war.

Grüsse,

Patrick

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 441
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Beitrag von HBWayli » Samstag 23. Juli 2011, 05:53

also ich habe mir nun noch ein paar Plätchen bestellt, da ich für die rechte Seite nun drei verbaut habe. Das Losbrechmoment am Achsschenkel (Anbindung Kugelkopf) ist 1 - 1,8 KG das sollte man wohl mit einer Federwaage gut einstellen können!
Wenn man die dafür überhaupt bnötigt!
Aber da ich eh eine für die Radlager benötige muß ein befreundeter Angler herhalten!
Seit September 2012 mit H Gutachten

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 441
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Beitrag von HBWayli » Samstag 23. Juli 2011, 06:18

So ein paar Teile sind vom Verzinken zurück!

Bild
Seit September 2012 mit H Gutachten

Benutzeravatar
Schnäggli
Augenblickartig
Beiträge: 347
Registriert: Mittwoch 12. August 2009, 12:04
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnäggli » Samstag 23. Juli 2011, 18:41

hübsch siehts aus! :)
*****not all girls are made of sugar and spice & everything nice. some girls are made of adventure, fine beer, brains and no fear*****

Anita mit Frölein Ellie und Elsa

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 441
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Beitrag von HBWayli » Freitag 12. August 2011, 21:50

Hallo LJ Freunde

ich bin auch etwas weiter gekommen,
das Lenkgetriebe habe ich nun zerlegt, gereinigt und neu lackiert,
Lager und Dichtringe sind auch schon da.
Nächste Woche müssen noch die Lagersitze angedreht werden!

hier ein Bild vom Zerlegen

Bild

Heute konnte ich mit dem Zerlegen des Autos beginnen

Bild

Leider kamen auch Dinge zum Vorschein, mit denen ich nicht gerechnet habe

Bild

Muß ich einen neuen Kupplungsseilzug kaufen, oder hat jemend eine Idee wie ich den Gummischutz ersetzen kann?

Bild

Bild

Der Kühler ist wohl hin, oder?

Bild

Bild

Damit lief der Lj, er sprang manchmal etwas schlecht an!

Wie kann ich denn die Zündspule von innen reinigen?
Oder besser eine Neue kaufen?
Kann man in der Zukunft die Kontakte mit Batteriepolfett schützen?

Hoffe auf ein paar Ideen!
Seit September 2012 mit H Gutachten

Nico
Matschlochsucher
Beiträge: 118
Registriert: Sonntag 2. Mai 2010, 14:16
Wohnort: Nottuln
Kontaktdaten:

Beitrag von Nico » Samstag 13. August 2011, 13:15

Zu Deinem Alu-Luftschlauch, da gibt es was aus Edelstahl aus dem Wohnwagenbereich für die Heizungen... Mußt mal schaun...
Ansonsten sieht das ja schon alles ganz gut aus... Keine Vergleich mit meiner "Baustelle".... ;)

Gruß Nico

Benutzeravatar
4x4driver
LJ80-Techniker
Beiträge: 1100
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 21:44
Wohnort: 97199 Ochsenfurt bei Würzburg - Franken

Beitrag von 4x4driver » Samstag 13. August 2011, 20:29

Bei uns gibt es den "Kühlerbeck" eine Firma die Kühler aus Metall auch wieder repariert, Gummi gibt es bei Landmaschinenfirmen.
Genau den gleichen Elektro Kontaktschaden habe ich vor zwei Tagen bei einem Freund auf dem Weg in den Urlaub repariert.
Das Elektrospray C 60 o.ä. eingesprüht und mit dem Dremel die Kontakte gereinigt, läuft wieder Super sagt er.
der, der Elektronik im Geländewagen haßt,
H- Zulassung seit 1.6.2011

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 441
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Beitrag von HBWayli » Samstag 13. August 2011, 23:06

Hi Walter,
also meinst Du das die Kontake noch nicht zu sehr beschädigt sind?
Ich habe ein Kontaktspray von Conrad..das wird wohl ähnlich sein...
Einen Dremel habe ich auch! Mal sehen was ich machen kann..

Nico: Keine Angst mein LJ hat vor x Jahren genauso wie Deiner heute ausgesehen!


Nehme ich einen gebrauchten oder lieber einen neuen Kühler?
Ein Kühler vom SJ 410 kostet bei Ebay 130 Euro
Seit September 2012 mit H Gutachten

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2482
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Beitrag von Nepomuk » Sonntag 14. August 2011, 01:10

SJ Kühler ist anders als LJ.
Ich würde mal beim Kühlerbau nachKostenvoranschlag für Instandsetzung mit einem 4-reihigen Hochleistungskühlersieb fragen. Dann hast du nie mehr Temperaturprobleme
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 441
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Beitrag von HBWayli » Sonntag 14. August 2011, 07:17

Bei den bekannten Ersatzteillieferanten steht das der SJ 410 Kühler´dem des LJ 80 gleicht, nur die Befestigungslöcher müssen umgebohrt werden.
Mal sehen vielleicht ergibt sich ja noch etwas.
Und eine Instandsetzungsfirma kann ich ja auch mal fragen

Gruß
Seit September 2012 mit H Gutachten

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 441
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Beitrag von HBWayli » Donnerstag 18. August 2011, 08:43

Motor und Getriebe sind nun auch raus!
Leider sind die Gummi-Getirebehalter nicht mehr sehr schön.
Beim ORS sind die sehr teuer, wie habt Ihr denn das Problem gelößt?
hat da jemand noch ne tolle Idee?
Oder gute Gebrauchte abzugeben?
Seit September 2012 mit H Gutachten

Bue
LJ80-Techniker
Beiträge: 782
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 19:06
Wohnort: 52457 Dürboslar, jeah

Beitrag von Bue » Donnerstag 18. August 2011, 09:43

Ich habe die Halter gegen leicht erhältliche, bzw vorhandene, modifizierte vom VTG umgebaut.
Wo alles steht, da fährt der Bü
"It is not a car, it is a state of mind"

Benutzeravatar
Normo
LJ80-Infiziert
Beiträge: 523
Registriert: Dienstag 11. Dezember 2007, 19:57
Wohnort: 37412 Herzberg

Beitrag von Normo » Donnerstag 18. August 2011, 22:10

Ich hatte die dort ersteigert.

http://cgi.ebay.de/Transfer-Case-Mount- ... 35ae5f29cf

http://cgi.ebay.de/Gearbox-Mount-SET-Su ... 35b0d649f9

...und wo ich schon dabei war, hatte ich gleich noch Polybuchsen, Achsschenkeldichtsatz und Wapu bestellt.Ich meine das waren ungefähr 36AUD Versand per Airmail.

Die Versandkosten musst du erfragen. Ich habe aktuell für mein LJ50 ein Ersatzteillieferung wo das Paket 11kg wiegt. Airmail(10-12Tage)hätte 280AUD gekostet und Seemail(10-12Wochen) waren 130AUD.

Die Versandkosten der einzelnen Artikel zusammengerechnet wären 299.50AUD gewesen, ohne den jetzt enthaltenen Kupplungssatz! Also anfragen!

Zusätzlich können noch Zollgebühren und Merhwertsteuer dazukommen.
Rechnet sich trotzdem.

MfG Norm

MfG Norm
Jede Maschine ist nur so gut wie ihr Erbauer!
Landrover Freelander, Chang Jiang CJ750 Gespann und noch nen bissl was...

HBWayli
LJ80-Infiziert
Beiträge: 441
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2007, 19:14
Wohnort: Verden bei Bremen

Beitrag von HBWayli » Samstag 27. August 2011, 13:40

Moin,
ich bin zwar nicht der schnellste, aber ein wenig
habe auch ich wieder geschafft!

Der Rahmen und die Spritzwand sind vom Öl befreit und
die Farbe etwas ausgebessert.
Rostschäden waren nicht zu beklagen nur
ein paar Lackabplatzer bis auf die Grundierung.

Den Rahmen habe ich im vorderen Bereich
nochmal Hohlraumversiegelt und an den Stellen an
die ich jetzt gut ran komme nachgewachst.

Das neu gelagerte Lenkgetriebe hat auch schon seinen Platz!

Bild

Bild

Weiter geht es nun mit den Blattferen bzw Stoßdämpferhaltern
und dem Einbau der VA!
Seit September 2012 mit H Gutachten

Antworten