Hardtop Heckscheibe klappbar

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Benutzeravatar
Ferrari
formerly known as "Jorainbo"
Beiträge: 409
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 00:07
Wohnort: www.bierkulturstadt.info

Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Ferrari » Mittwoch 18. September 2013, 20:31

Hallo zusammen,

in ebay Kleinanzeigen taucht wieder mal ein Hardtop auf, mit nach oben klappbarer Heckscheibe. Sieht selbstgebastelt aus. Finde ich gar nicht so doof, wenn man die Heckklappe und das Reserverad nicht umbauen muss. Den Heckrahmen des Hardtops muss man dann aber weglassen. Ist das Dach dann noch stabil genug? Gabs das mal original?

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search

Grüße,
Thomas
Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
ollymann
Alu-Gott
Beiträge: 974
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 15:25
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von ollymann » Mittwoch 18. September 2013, 21:51

Das gab es auch so ähnlich original von Suzuki!
Ich hab so eins. Der hintere Rahmen sieht anders aus als der mit der großen Klappe, ist aber unbedingt notwendig, mal abgesehen von der Stabilität, die Glasscheibe dichtet darauf ab, und die beiden Dämpfer sind auch mit daran befestigt.

Hab sogar noch ein paar Bilder gefunden:

Bild

Bild

Bild

Bild
Der Allu Suki

Benutzeravatar
Ferrari
formerly known as "Jorainbo"
Beiträge: 409
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 00:07
Wohnort: www.bierkulturstadt.info

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Ferrari » Donnerstag 19. September 2013, 13:44

Sauguat, danke :daumen:

Ich würde sagen das könnte man nachbauen. Als Scheibe würde ich SAN verwenden, damit werden auch Einkaufswagen- oder Bushäuschen gebaut. Oder doch besser ESG ?

Denke, einige haben so ein Hardtop und Interesse an der Entwicklung der Scheibe.

Grüße,
Thomas
Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso (Wilhelm Busch)

Pottholehopper
LJ80-Infiziert
Beiträge: 387
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 06:42
Wohnort: 74906 Bad Rappenau

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Pottholehopper » Freitag 20. September 2013, 09:11

Hi Thomas,Habe auch noch ein Hohes Verdeck und würde dieses gerne Umbauen auf kurz.Dieter hat ja die Vorteile beschrieben.
Habe zwar den Hohen Rahmen schon Verzinkt und Kunststoffbeschichtet,aber egal,dann bau ich mir im Winter einen Kurzen.
Nun zum Glas,Scheiben werden gegossen und können mit dementsprechenden Löchern versehen werden.
Ich Persönlich würde von ESG abraten sondern TVSVG verwenden(Damit Ihr nicht Guuugln müßt) Teilvorgespanntes-Verbundsicherheitsglas mit Folie dazwischen.
Geht glaube ich bei 5,2 mm dicke los und zerbröselt im Fall des Falles nicht in 1000 Teile.Nun zum
Styrol-Acrylnitril (Kurzzeichen SAN) ist ein transparenter und steifer Kunststoff der aber nicht sonderlich UV-Resistent ist.
Ich kann ja mal den ca.Preis bei meinem Lieferanten anfragen.
Gruß Andreas

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2509
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Nepomuk » Samstag 21. September 2013, 15:15

Macrolon ist auch gut, das kann man sogar abkanten.
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

Benutzeravatar
Ferrari
formerly known as "Jorainbo"
Beiträge: 409
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 00:07
Wohnort: www.bierkulturstadt.info

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Ferrari » Samstag 21. September 2013, 19:15

Macrolon hört sich gut an, lt. Wiki sind daraus Scheinwerfergläser, Schutzscheiben und Flugzeugfenster. Ich guck mal was ein Zuschnitt kostet, den kann man dann ja selbst bearbeiten (bohren, sägen)

Grüße,
Thomas
Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2509
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Nepomuk » Sonntag 22. September 2013, 12:47

Die Teilenummer von dem Scharnier würde mich auch interressieren....
Bild
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

Benutzeravatar
ollymann
Alu-Gott
Beiträge: 974
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 15:25
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von ollymann » Sonntag 22. September 2013, 16:54

Nepomuk hat geschrieben:Die Teilenummer von dem Scharnier würde mich auch interressieren....
Ich hatte das Scharnier gerade mal ab, leider ist auch von innen keine Nummer zu sehen!
Der Allu Suki

Benutzeravatar
Kohle77
Schmiernippel-Abreißer
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 25. November 2011, 11:35
Wohnort: 99880 Waltershausen

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Kohle77 » Sonntag 22. September 2013, 20:17

Jorainbo hat geschrieben:Hallo zusammen,

in ebay Kleinanzeigen taucht wieder mal ein Hardtop auf, mit nach oben klappbarer Heckscheibe. Sieht selbstgebastelt aus. Finde ich gar nicht so doof, wenn man die Heckklappe und das Reserverad nicht umbauen muss. Den Heckrahmen des Hardtops muss man dann aber weglassen. Ist das Dach dann noch stabil genug? Gabs das mal original?

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search

Grüße,
Thomas

Hallo, das Hardtop habe ich mit mehren anderen Teilen bekommen.
Da ich das Dach nicht brauche, steht es zum Verkauf.
Ja es ist selbst gebaut und sicher so auch noch nicht sehr dicht.
Bei weiteren Fragen einfach melden. (auch zum Fahrgestell)

Benutzeravatar
ollymann
Alu-Gott
Beiträge: 974
Registriert: Donnerstag 1. März 2007, 15:25
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von ollymann » Dienstag 24. September 2013, 14:52

Hier noch ein paar Informationen zur Scheibe,

Breite unten = 1090mm
Breite oben = 1035mm, wenn sie eckig wehre!
Höhe = 670mm
Radien R = 50mm


In der Mitte unten war auch mal ein Schloss. Da ich aber keine originale Heckklappe habe, und das abschließen nicht funktionierte, hab ich`s ausgebaut und weggeworfen.
Bei mir verschließt der Reserveradbügel mit einem Gummi als Distanzstück die Glasklappe.


Bild

Bild

Bild
Der Allu Suki

Benutzeravatar
Ferrari
formerly known as "Jorainbo"
Beiträge: 409
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 00:07
Wohnort: www.bierkulturstadt.info

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Ferrari » Donnerstag 26. September 2013, 21:03

Hallo, habe Angebote eingeholt:

lt. Foto von Dieter, gelasert mit 8 Bohrungen, 6mm Polycarbonat (z.B. Makrolon):

1 Stück 73,41 € / St.
2 Stück 66,74 € / St.
5 Stück 57,50 € / St.

zzgl. Mwst und Versand bzw. müssten wir eine Abholung in der Nähe von Siegen organisieren.

Wer hat Interesse bzw. noch Alternativen, bitte melden
Geeignete Scharniere...vielleicht sowas:

http://www.ebay.de/itm/EDELSTAHLSCHARNI ... 416034146b

http://www.ebay.de/itm/SCHARNIER-EDELST ... 3f114dc4f6

Als Dämpfer weiss ich nicht so recht...

http://www.ebay.de/itm/Varde-Dampfer-Ga ... 1c3696ff04

Noch andere Ideen?

Grüße
Thomas
Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso (Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2509
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Nepomuk » Sonntag 29. September 2013, 09:47

Ich denke die Scharniere, Gasfedern und Schloß muß man sich zuerst besorgen und dann die Löcher selbst bohren. Das Macrolon ist gut zu bearbeiten und reißt nicht beim Bohren.
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1464
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von DoppelT » Sonntag 29. September 2013, 11:57

Hallo!

Ich hätte da noch eine Frage:
Ist Makrolon und Lexan das Gleiche?
Daraus werden die Karosserien von RC-Modellautos hergestellt.
Das heisst man könnte es auch mit Lexan-Spray aus dem Modellbau lackieren um zum Beispiel die Scheibe zu tönen?

http://www.voelkner.de/products/158427/ ... hgrau.html

http://www.alles-aus-plexiglas.de/index.php?id=70

Natürlich nur wenn man das möchte!

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Tellermine
LJ80-Infiziert
Beiträge: 302
Registriert: Montag 16. Mai 2011, 21:32
Wohnort: 33619 Bielefeld-Dornberg

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Tellermine » Sonntag 29. September 2013, 20:07

Hallo Thomas,
versuch es doch mal bei K+E in Bielefeld. Da würden die Scheiben gesägt, die Kanten ggf. Poliert und die Löcher gebohrt. Herr Sachser ist Abteilungsleiter, Frau Temme eine sehr freundliche Sachbearbeiterin. Verkauf nur an Gewerbe, aber durch unser LED Thema gehe ich davon aus das das kein Problem für Dich wäre. In meiner früheren Tätigkeit habe ich viel mit beiden gemacht...
Eigentlich brauchen Kunststoffscheibnen im KfZ Prüfzeichen, aber das Auto fährt ja mit Benzin und nicht mit TÜV.
:-)
Hannes
Hat noch jemand den Rahmen hinten für mich?
Brennholzverleiher + Segelflugzeugbenzin-Handel

TÜV? Mein LJ fährt mit Benzin....

Benutzeravatar
Ferrari
formerly known as "Jorainbo"
Beiträge: 409
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 00:07
Wohnort: www.bierkulturstadt.info

Re: Hardtop Heckscheibe klappbar

Beitrag von Ferrari » Sonntag 29. September 2013, 21:07

Tellermine hat geschrieben:TÜV bis 11/2013!!! :-)
Mensch Hannes, Du hast ja in der Hardtopsaison Tüv, ich im Sommer :crazy:

Ich denke wir können solche Scheiben überall bestellen und an Nepos Vorschlag gefällt mir, dass man eigentlich nur das Material braucht und evtl. alles selber machen kann. Wobei die meisten Kunststoffverarbeiter mittlerweilen alles lasern, da ist es egal ob man nur den Zuschnitt haben will oder das fertige Teil nach Zeichnung. Aus einem rechteckigen Zuschnitt die Kontur zu sägen, wird schon schwieriger, man braucht ein Kreissägeblatt mit vielen Zähnen, das hat wohl kaum einer im Privatbereich.

Der Preisvorteil liegt in der Menge. Ziel meines Freds ist es, 5 Stück zusammen zu bekommen. Zuerst müssen wir uns aber über die Konstruktion einig werden.

Den Rahmen gilt es natürlich auch noch anzufertigen. Ich werde den sicher mal aufskizzieren, aber hetzt mich nicht. Ihr wisst ja, ich schreibe viel und mach nichts. Noch nicht.

@Thomas, lies mal in Wiki den Artikel über Polycarbonat, darüber reden wir eigentlich. Lexan, Makrolon usw. sind Handelsbezeichnungen. Komm mir aber ja nicht mit schwarzen Scheiben an beim nächsten Treffen :base:

Grüße, Thomas
Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso (Wilhelm Busch)

Antworten