Gummiverbindung in Motorhaube

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Antworten
Porzelbaum
6x-Poster
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 13:08
Wohnort: Lungern / Schweiz

Gummiverbindung in Motorhaube

Beitrag von Porzelbaum » Dienstag 15. März 2016, 21:12

Es ist schon einiges gegangen bei meinem LJ - ja, es wird bald Zeit ein eigenes Projekt zu eröffnen - aber vor dem grossen, nicht mehr rückgängig zu machenden Start liegt mir noch eine gaaaaaanz komische Sache auf dem Herzen: Die Motorhaube.
Zu beginn dachte ich mir dass das Teil in wunderbarem "Originalzustand" ist und - WOW - Unmengen von technischen Aufklebern an der Innenseite haben mir besonders Freude bereitet.
Spätestens beim Abschrauben der Haube stachen mir einige kurlige "Spalten" ins Auge:
Bild
Wie es scheint, wurde das Blech (Original?) mittels Gummi oder Silikonmasse auf der Verstrebung "befestigt". Diese Montageidee hat leider die letzten 35 Jahre OffRoadVibration nicht ausgehalten....
Für mich stellt sich nun die Frage:
a) Haube leimen... komplett entlacken (Sandstrahlen) und irgendwie mit einer Silikonmasse die "Haube" wieder mit dem Gestänge "verleimen" (Wobei ich befürchte damit eine wellige Haube zu erhalten)
b) Occasionshaube kaufen... (Mir liegt ein Angebot vor) diese nur Aussen Strahlen / lackieren und dann hoffen dass der Gummi für den Rest meines und der Susi Leben hält.
:hands:
Vielleicht hat ja eine gute Seele in Eurer Mitte mit dem Thema "Motorhauben-Gummiverbindung" schon Erfahrung gemacht und möchte diese mit mir teilen?
Mit den allerbesten Grüssen
Porzelbaum
...mir ist ausser meiner Frau noch nie etwas begegnet das frei von Nachteilen ist...

Benutzeravatar
LedererI
LJ80-Infiziert
Beiträge: 497
Registriert: Dienstag 6. Oktober 2009, 07:20
Wohnort: Oberpfalz 92706
Kontaktdaten:

Re: Gummiverbindung in Motorhaube

Beitrag von LedererI » Mittwoch 16. März 2016, 09:46

Schaut bei meiner so ähnlich aus.
Ist meines Wissens bei vielen Hauben so, und es gab wohl sogar mal ein Rückrufaktion von Suzuki, was die Motorhauben betrifft. Kann mich aber nimmer erinnern ob es um diese Streben ging oder um den "Schloßhacken"
Musst mal da schaun in Werksinfo (http://www.lj-tour.de )
Wer später bremst fährt länger schnell ;-)

Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
Beiträge: 1014
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Gummiverbindung in Motorhaube

Beitrag von Skipper » Mittwoch 16. März 2016, 12:04

Die Haube auf keinen Fall strahlen lassen. Das gibt auf jeden Fall Wellen. Besser chemisch entlacken. Ich weiss gar nicht ob das bei mir auch noch ansteht. Wenn, dann würd ich die Streben einfach wieder mit Karosseriekleber befestigen.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?

Stefan Stroh
Schmiernippel-Abreißer
Beiträge: 50
Registriert: Sonntag 18. Februar 2007, 02:00
Wohnort: 51709 Marienheide

Re: Gummiverbindung in Motorhaube

Beitrag von Stefan Stroh » Dienstag 26. April 2016, 12:09

Hallo,
zum Kleben kann ich bestens Sikaflex (ähnlich Dachdeckersilikon) empfehlen. Erst mal die Klebestelle mit Bremsenreiniger entfetten und dann eine Sikaflexraupe auf die Klebestelle drücken. Häßliche Unebenheiten lassen sich mit den Finger glätten, nachdem man ihn zuvor mit Spüli benetzt hat (ohne Spüli gibt es eine mächtige Sauerei!). Nach 24 Stunden sind die Komponenten auf ewig vereint.
Beim Opel Frontera habe ich so die zuvor geschraubten Kotflügelverbreiterungen nach einer Restauration angeklebt.
Auf dem Foto ist der Abstand zwischen Haubenträger und Haubenblech schon beachtlich Sofern der Träger der Motorhaube verformt ist, weil vielleicht jemand darüber gelaufen ist, wäre es natürlich sinnvoll, vorab den Träger zu richten, damit hinterher nicht etwa eine Delle in der Außenhaut der Haube verbleibt.

Viel Erfolg bei der Reparatur!
Gruß: Stefan

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1411
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Gummiverbindung in Motorhaube

Beitrag von DoppelT » Mittwoch 27. April 2016, 13:25

Stefan Stroh hat geschrieben:
(ohne Spüli gibt es eine mächtige Sauerei!)
Die sich mit Teroson 8550 einwandfrei beseitigen lässt!

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020

Antworten