Tellerminen

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Antworten
Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1422
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Tellerminen

Beitrag von DoppelT » Freitag 17. Juni 2016, 18:38

Hallo!

Bin gerade dran, einen Satz Tellerminen aufzuarbeiten!
(Felge 4,5 Zoll)!

Jetzt bin ich schonmal am überlegen welche Reifen ich da draufziehe?
Die Grösse ist klar entweder 6.00x16 bzw. 175/80 R16,
dann wird es wahrscheinlich ein All-Terrain-Reifen 50/50.
Strasse und MT hab ich schon!

Was haltet Ihr davon?

:guggstduhier:

http://www.reifen4x4.com/?417,mt-koala- ... 16-91s-m-s

Schläuche müssen sein bei Tellerminen????

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020

Benutzeravatar
MichiS
Matschlochsucher
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 28. Juli 2012, 14:01
Wohnort: Balingen

Re: Tellerminen

Beitrag von MichiS » Freitag 17. Juni 2016, 21:36

Hallo Thomas,

Schläuche müssen sein.
An 6.00 - 16 gibts leider net allzuviel wie ich finde. Entweder das Camac Profil ,Stückpreis aktuell 285 Euro, die auch auf die Mungas aufgezogen werden, oder das 6.00-16 TT Firestone 6 PR Military A/T Knobby Profil, auf den Willys Jeeps. Da kostet einer so 242 Euro, der Chinesische Nachbau ist glaube die Hälfte Billiger. Wie die allerdings bei Nässe sind, kann ich nicht beurteilen.

Bei 175/80 R16 kannste draufmachen, allerdings haste dann eine etwas höhere Drehzahl in der Endgesschwindigkeit.
Glaub die Ladas haben die Grösse montiert. Leider gibts die orginalen Bridgestone Snowmaster nicht mehr :(

Wenn jemand noch aktuelle Bezugsquellen hat oder alternative Bereifungen immer her damit, denke vor der Frage
wird jeder mal stehen die Tellerminen montieren möchten.

Grüsse
Michi
Ein leben ohne Suzi ist möglich, aber sinnlos :love:

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1422
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Tellerminen

Beitrag von DoppelT » Samstag 18. Juni 2016, 14:24

240-280 Euro PRO Reifen!!!! :shock:

Bist Du verrückt? ;)
Dafür gibt's einen Hubschrauber:!:

Nach meiner Umrechnung zu meinen eingetragenen
195R15 macht das am Tacho 1% aus!
Geschwindigkeit beim Eljot wird eh total überbewertet!

Bild

Da dürfte es beim TÜV mal keine Probleme geben!

Danke für die Tipps! Denke nicht das ich ein Militärprofil draufmache, die sollen bei Nässe "nich so dolle" sein!?

Gruss in die Kreisstadt
Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020

Benutzeravatar
MichiS
Matschlochsucher
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 28. Juli 2012, 14:01
Wohnort: Balingen

Re: Tellerminen

Beitrag von MichiS » Samstag 18. Juni 2016, 16:25

Ja, die Preise sind echt heftig. Ich schätze, das an den relativ wenig Anbietern liegt, die noch liefern.
Ein leben ohne Suzi ist möglich, aber sinnlos :love:

Rettich
LJ80-Infiziert
Beiträge: 657
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: Tellerminen

Beitrag von Rettich » Samstag 18. Juni 2016, 17:03

Hallo,
ich habe mir vor einiger Zeit auch einen Satz Felgen 4.5x16 zugelegt, in diesem Zusammenhang habe ich schon einmal wg. Reifen nachgeschaut.
Bei Ebay und Ebay Kleinanzeigen ist ein Händler im Ruhrgebiet der 6.00x16 anbietet, Preis 85,00€ das Stück, auch konnte man früher bei der Firma Lassa 6.00x16 Reifen kaufen.
Bei meinem ersten LJ80 hatte ich als Bereifung die Bridgestone Snowmaster drauf, die waren nicht schlecht, aber die bekommt man nicht mehr.
Mit dem Militär oder Natoprofil ist das Problem, mit Nässe auf der Straße, da ist das schnelle Kurvenfahren immer etwas delikat, die Reifen laufen auch recht laut ab, und heulen, obwohl ich das eigentlich mag.


LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"My biggest worry is that when I die, my wife will sell all my parts for what I told her I paid for them"

Benutzeravatar
MichiS
Matschlochsucher
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 28. Juli 2012, 14:01
Wohnort: Balingen

Re: Tellerminen

Beitrag von MichiS » Samstag 18. Juni 2016, 17:49

Hallo Christian,

stimmt, die Lassa Reifen sind mir auch schon aufgefallen. Ich schätzte, das ich diese bei mir auch draufmachen werde, allein weil Preislich nicht viel Alternativen existieren.

Lg
Michi
Ein leben ohne Suzi ist möglich, aber sinnlos :love:

Benutzeravatar
b-kadett
Matschlochsucher
Beiträge: 227
Registriert: Montag 8. Juli 2013, 20:26

Re: Tellerminen

Beitrag von b-kadett » Samstag 18. Juni 2016, 18:31

Wir fahren jetzt auch die Lassa . Die alten Reifen haben beim Bremsen nur noch Kratzer in den Asphalt gezogen. Bei Regen geht es auch nun besser.
Unterm Strich ist das Preisleistungs Verhältnis vollkommen okay.

Das Fahrverhalten eines Lj ist und bleibt nun mal anspruchsvoll. :bigsmile:

Dafür mögen wir ihn so. :eindeutig:

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1422
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Tellerminen

Beitrag von DoppelT » Samstag 18. Juni 2016, 18:47

Das wären dann die hier:
:guggstduhier:

http://m.ebay.de/itm/351373718860?_mwBanner=1

Preislich und auch optisch gefallen mir die schon aber
fürs Grobe hab ich dann die hier:

Bild

Und das Verhalten bei Nässe macht mir bedenken:
Bild

Möchte einfach etwas dezenteres!

Lorenz, Deine Reifen hab ich bei Billy ausführlich ausspioniert ;) Der wasserscheue Jürgen hatte doch die Gleichen nur ein anderer Hersteller, irgendwas Türkisches. Welche waren denn das?

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1422
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Tellerminen

Beitrag von DoppelT » Sonntag 19. Juni 2016, 15:28

Lassa kommt aus der Türkei!
Die Marke die ich suchte kommt aus Portugal: Nortenha!

http://offroadreifen.com/reifenmarke/Nortenha-168-o.php

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020

Benutzeravatar
Carsten
LJ80-Infiziert
Beiträge: 366
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 17:59
Wohnort: 40231 Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Tellerminen

Beitrag von Carsten » Sonntag 19. Juni 2016, 18:33

Also ich Fahre auf den Tellerminen seit 26 Jahren die Lasser im Gelände als 6.00-16 - Top im Gelände, düdeldüdi.... auf nasser Straße vielleicht auch weil sie schon 26 Jahre alt sind aber noch 90% Profil

Die AT1 Runderneuert von http://offroadreifen.com/reifenmarke/Nortenha-168-o.php fahre ich jetzt 5 Jahre auf dem Straßen LJ ( da meine Frau mit den 30er nicht mehr aus dem Parkhaus kommt. Der LJ ist dann zu hoch und die Schleife vor der Schranke erkennt Ihn nicht :kotz: ) im Gelände -> naja, auf der Straße Top


Gruß

Carsten
Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Susi`s nicht!

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1422
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Tellerminen

Beitrag von DoppelT » Montag 20. Juni 2016, 18:02

Hi Carsten!

Danke :dafür: !
Den Nortenha AT1 hab ich auch mal in die Liste aufgenommen. Sieht ähnlich aus wie der von Votech und ist fast zehn Euro günstiger! Ins Gelände gehe ich mit denen dann eher nicht, vielleicht auf Feldwegen oder mal bisschen durch den Wald!

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020

Antworten