Krümmer Krümmer Krümmer

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Antworten
Benutzeravatar
bastianwill
Schlammcatcher
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 19. Juli 2016, 10:36
Wohnort: Freiburg

Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von bastianwill » Freitag 26. August 2016, 20:16

Guten Abend in die Runde,

Nachdem ich mit viel Aufwand nun meinen alten Krümmer vom Motor und vom Auspuff abhabe, die neuen Stehbolzen und Muttern da sind, wollte ich mich hier vorab erkundigen wie ich das Ding am besten montiere, dass es dicht ist...vor allem nach unten zum Auspuffrohr hin. Da wo die Metallmanschette sitzt. Nicht das ich da irgendwas schief festknalle. Gibt es eine sinnvolle Reihenfolge? Erst unten oder erst oben festziehen? Habe das Gefühl, dass das Auspuffrohr mit der Manschette beim festschrauben noch nen wenig Spiel vom Krümmer her gebrauchen kann. Wie sind da euere Erfahrungen? Danke schonmal für Euere Ratschläge.

P.S. Wie bekomme ich die Stehbolzen anständig in den Krümmer verschraubt, so das ich hinterher auch die Mutter wieder rausbekomme? Gibt es da nen Trick?

Danke Bastian

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1411
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von DoppelT » Samstag 27. August 2016, 07:34

Hab ich vor Kurzem auch gemacht!

Verschraub erst den Krümmer. Die Stehbolzen kannst eigentlich von Hand einsetzen. Wenn nicht Gewinde nachschneiden. Bei der Gelegenheit gleich die Dichtung tauschen!

http://lj80.de/lj80-shop_/Dateien/produ ... emmer.html

Dann von unten den Auspuff anschrauben. Hebebühne ist praktisch, brauchst aber nicht! Nur alle Verlängerungen aus Deinem Rätschenkasten!

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020

Benutzeravatar
bastianwill
Schlammcatcher
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 19. Juli 2016, 10:36
Wohnort: Freiburg

Re: Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von bastianwill » Samstag 27. August 2016, 09:57

Hej Thomas,

Dichtung habe ich auch schon - liegt alles bereit....also die Stehbolzen bekomme ich nicht von Hand rein. Allerdings handelt es sich bei den Gewinden am unteren Krümmer um Feingewinden, die kann man doch nicht so einfach nach schneiden oder? Auch die beiden Muttern und Stehbolzen habe ja ein Feingewinde. Wenn ich die Gewinde dann nachschneide, dann passen vermutlich die Stehboltzen nicht mehr in die neu geschnittenen Krümmergewind. Oder denke ich hier was falsch? Sind das alles normale Gewinde?
Werkzeug habe ich alles da - dass ist das kleinste Problem. Weiß nur nicht, wie ich die Stehbolzen in die Gewinde bringen soll. Also von Hand geht es nur bis zur 1/2 dann muss ich mit nem Schlüssel nachhelfen -
Ich würde das heute so gerne festschrauben -

Gruss
Bastian

Rettich
LJ80-Infiziert
Beiträge: 657
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 09:11

Re: Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von Rettich » Sonntag 28. August 2016, 07:09

Hallo Bastian,
Soweit ich es in Erinnerung habe ist es Feingewinde, ein nachschneiden des Gewinde ist meiner Meinung nach möglich, in vielen Fällen sogar sinnvoll, es muß halt die Steigung des Gewinde stimmen.
Ich habe das Gewindenachschneiden schon öfters gemacht, und nie Probleme damit gehabt, gerade bei alten Bauteilen hat man oft keine andere Wahl, Vorraussetzung ist aber immer, das das Material noch trägt,und ein Nachschneiden so noch möglich ist.
Leider haben die Stehbolzen keine Schlüsselfläche am Schaft, damit wäre das eindrehen leichter, man kann aber auch mit einer zweiten Mutter kontern, das geht auch.
Beim Schalldämpfereinbau mit Gefühl Vorgehen, alles so spannungsfrei wie möglich einbauen, und die Gewinde mit Kuperpaste, oder Hochtemperaturfett einstreichen.

LG. Christian :drive:
LJ80, weniger ist mehr, alles überflüssige ist zu vermeiden.
"My biggest worry is that when I die, my wife will sell all my parts for what I told her I paid for them"

Benutzeravatar
DoppelT
Wildsüdler
Beiträge: 1411
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 20:01
Wohnort: 72351 Geislingen
Kontaktdaten:

Re: Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von DoppelT » Sonntag 28. August 2016, 10:09

Und die Steigung kann man sehr leicht herausfinden:

Man nehme einen Meterstab! (Friedel aufpassen jetzt!)
Zählt auf 20mm die Gewindegänge, teilt das Ganze durch 20!

Gruss Thomas
Der Teufel fährt ne rote Suse Bild

Treffen im Wilden Süden 2020: 03.-05.07.2020

Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
Beiträge: 1014
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von Skipper » Sonntag 28. August 2016, 15:32

Meist ist in jedem Gewindeschneidsatz, auch dem von Aldi eine Gewindelehre drin. Für die Leute die nicht zählen können oder mögen :mrgreen:
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?

Benutzeravatar
Friedel
Geburtstagsbeauftragter
Beiträge: 808
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 18:37
Wohnort: Sauerland

Re: Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von Friedel » Sonntag 28. August 2016, 16:21

DoppelT hat geschrieben:
Man nehme einen Meterstab! (Friedel aufpassen jetzt!)
Zählt auf 20mm die Gewindegänge, teilt das Ganze durch 20!
Gruss Thomas
smiles: Was habe ich mit euren Krümmern zu schaffen :cry: :?: :?:

Aber ja Thomas ... ich weiß was du meinst. :D
Schönen Gruß Bild

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2482
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Re: Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von Nepomuk » Donnerstag 1. September 2016, 19:09

Am LJ gibts nur die aussergewöhnlichen Feingewinde M10 x 1.25 oder M12 x 1.25 Gewinde. Alles andere ist Normalgewinde.
Also jeweils ein Satz Gewindebohrer und 2 Schneideisen sollte man investieren. Ist auch bei alten Japanischen Motorrädern verwendbar.
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

Benutzeravatar
bastianwill
Schlammcatcher
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 19. Juli 2016, 10:36
Wohnort: Freiburg

Re: Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von bastianwill » Freitag 2. September 2016, 08:15

Guten Morgen,

ich habe nun alle Stehbolzen und Muttern am Krümmer gewechselt. Das flutscht jetzt wie ne Eins :-) war allerdings nen echter Krampf bis ich alle acht stehbolzen aus dem Motoblock hatte. Hat sich aber gelohnt.

Einzig das Verschrauben des Aufpuffrohs auf das Krümmerende war nen wenig tricky...also bis ich es dann schließ und endlich dicht hatte. Immer brav auf der einen Seite und dann wieder brav auf der anderen Seite nen wenig schraubenm bis es richtig fest war. Richtig dicht kriegt mal es vermutlich nie - da ist ja auch keine Dichtung oder ähnliches.

Danke nochmal für die Tips und frohe Fahrt
Bastian

Benutzeravatar
Skipper
Projektologe
Beiträge: 1014
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 19:03
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Krümmer Krümmer Krümmer

Beitrag von Skipper » Samstag 3. September 2016, 14:51

Man kann aber da die gleiche Kupferdichtung verwenden, welche zwischen die beiden Auspuffteile gehört.
Gruß

Harry


Was mach ich nur wenn ich fertig bin?

Antworten