Licht aus !

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

theyelloweljot
Matschlochsucher
Beiträge: 192
Registriert: Mittwoch 21. März 2007, 20:29
Wohnort: Villach, Österreich

Licht aus !

Beitrag von theyelloweljot » Mittwoch 28. November 2007, 19:58

Ich bin heute zu Arbeit gefahren und habe bemerkt dass nur mehr das Standlicht funktioniert. Das Licht hat nur mehr funktioniert wenn ich den Aufblendhebel gezogen gehalten habe! (Dann natürlich auch nur Aufgeblendet)
Also wollte ich am Abend die kurze Strecke mit gezogenen Aufblendhebel heimfahren. Nach 5 min ist dann das Licht komplett ausgefallen! (Auch das Standlicht)
Die Sicherungen sind alle okay.
Ich brauche jetzt dringend Hilfe denn ich brauche mein Auto dringend! :anbet:
Was könnte am ehesten defekt sein? Gibts da irgend ein Relais welches für die Lichtansteuerung zuständig ist?

Lufthanseat02
Triebwerklackierer
Beiträge: 488
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 19:30
Wohnort: 55592 Desloch
Kontaktdaten:

Beitrag von Lufthanseat02 » Mittwoch 28. November 2007, 20:11

Wie sieht es mit Deiner Batterie aus?
sieht so aus als ob Deine Batterie die grätsche gemacht hat.

Hatte ich am WE auch, batterie platt, es ging garnix mehr.

MFG
Michael
Take a different road
Nur über den Wolken ist man Frei
Endlich Scheibenbremse
......to be continiued
zu Später stunde auch mal peinlich.....

theyelloweljot
Matschlochsucher
Beiträge: 192
Registriert: Mittwoch 21. März 2007, 20:29
Wohnort: Villach, Österreich

Beitrag von theyelloweljot » Mittwoch 28. November 2007, 20:18

Lufthanseat02 hat geschrieben:Wie sieht es mit Deiner Batterie aus?
sieht so aus als ob Deine Batterie die grätsche gemacht hat.

Hatte ich am WE auch, batterie platt, es ging garnix mehr.

MFG
Michael
Batterie funktioniert. Alles funktioniert - nur kein Licht mehr !

Talisman
Matschlochsucher
Beiträge: 146
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 10:48
Wohnort: 12349 Berlin

Beitrag von Talisman » Mittwoch 28. November 2007, 20:47

Hallo
Hatte ich auch mal, bei mir waren es die Kabelverbindungen. Hatten sich gelöst. In der höhe der Lichtmaschine ist bei mir ein großer Kabelbaum mit Steckern. Die mal probieren. Kontaktspray usw.

Gruß Talisman
Alle wollen zurück zur Natur, aber keiner will Laufen.
---------------------------------------------------------------------
12349 Berlin

Bue
LJ80-Techniker
Beiträge: 782
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 19:06
Wohnort: 52457 Dürboslar, jeah

Beitrag von Bue » Mittwoch 28. November 2007, 21:22

Hm, recht unwahrscheinlich, aber bitte nicht vergessen:
Birnen checken.
Wo alles steht, da fährt der Bü
"It is not a car, it is a state of mind"

Benutzeravatar
4x4driver
LJ80-Techniker
Beiträge: 1100
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 21:44
Wohnort: 97199 Ochsenfurt bei Würzburg - Franken

Beitrag von 4x4driver » Mittwoch 28. November 2007, 22:10

ich würde zuerst mal den Lichtschalter checken und von da aus den Kabeln folgend die Relais suchen und prüfen.
Walter
der, der Elektronik im Geländewagen haßt,
H- Zulassung seit 1.6.2011

Benutzeravatar
oscar
LJ80-Infiziert
Beiträge: 385
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 21:53
Wohnort: 32257 Bünde/OWL

Beitrag von oscar » Donnerstag 29. November 2007, 07:25

Moin,

bei mir war es vor ein paar Jahren auch der Lichtschalter.
Es geistern im Netz sogar Anleiteungen für die Instandsetzung herum,
weil das Problem öfter auftaucht.
Ich habe einen Lichtschalter von Conrad eingebaut, seitdem ist Ruhe.

Gruß Cord

lj9999

Beitrag von lj9999 » Donnerstag 29. November 2007, 19:21

moin,
ein relais hab ich im schaltplan nicht gefunden. muß walter recht geben mit der suche am lichtschalter, würde aber trotzdem mal die sicherungshalter überprüfen. nach der aussage, daß nach fahren mit fernlicht alles aus war, würde ich auf eine verkürzte sicherung und/oder ausgeglühten halter tippen.(übergangswiderstand) siehe auch thema flachstecksicherungen.

gruß aus re
hartmut

Benutzeravatar
4x4driver
LJ80-Techniker
Beiträge: 1100
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 21:44
Wohnort: 97199 Ochsenfurt bei Würzburg - Franken

Beitrag von 4x4driver » Donnerstag 29. November 2007, 20:02

@ Hartmut
bin noch nicht in alle Geheimnisse des LJ vorgedrungen- aber erstaunt, dass das Licht nicht über Relais geschalten wird.
Eine verkürzte Sicherung habe ich am Samstag auch bei menem LJ herausgeholt die ist zwar nicht durchgebrannt aber trotzdem futsch
Walter

hier das gute Stück:
Bild
Bild
der, der Elektronik im Geländewagen haßt,
H- Zulassung seit 1.6.2011

theyelloweljot
Matschlochsucher
Beiträge: 192
Registriert: Mittwoch 21. März 2007, 20:29
Wohnort: Villach, Österreich

fehler noch nicht gefunden !

Beitrag von theyelloweljot » Donnerstag 29. November 2007, 20:42

ich habe heute bemerkt das sich am lichtschalter 2 lötverbindungen gelöst haben und zwar durch hitze !
außerdem ist im sicherungskasten die sicherung mit den kabeln (3te von unten - "headlights" komplett heiß das man sich verbrennen kann!

habe heute (da ich noch einen schlacht lj habe) folgende teile getauscht:
lichtschalter
kombischalter (blinker,aufblenden,alarmblinkanlage)
spannungsregler (oder was auch immer das große schwarze teil im fußraum über der pedalerie ist)
zündschloss

nach wie vor das gleiche problem: sobald ich das licht einschalte wird der ausgetauschte lichtschalter und die sicherung von den scheinwerfern sowie die weißen dicken kabel welche von der sicherung weg gehen heiß.

warum werden kabel heiß? nur wenn irgendwo + auf - kommt oder??

lj9999

Beitrag von lj9999 » Donnerstag 29. November 2007, 21:28

moin,
kabel werden heiß, wenn irgendwo schlechte verbindungen an steckern u.s.w. sind, ein kabelbruch vorliegt oder zuviel ampere über das kabel fließen. wenn + an - liegt sollte normalerweise die (ich glaube in diesem fall 20A )
sicherung durchbrennen.
nun mal zur fehlersuche: siehe :< Fragen zur Technik ~ Elektrikprobleme Lichtstromkreis!

gruß
hartmut

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2502
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Beitrag von Nepomuk » Freitag 30. November 2007, 00:10

Bestimmt schlechter Stromübergang an den Nieten der Flachsteckanschlüsse oder den Sicherungen durch Oxidation,dann wirds oft so heiß daß die Kabel schmoren. Leg den Sicherungskasten mal über Nacht in Essigessenz, Essig, Abflußreiniger oder Zitronensäuere ein, das reinigt die Messingkontakte.Danach ein Kontaktschutzspray drauf(z.B von Kontakt-Chemie).Oder Flachstecksicherungskasten reinmachen und auf der einen Seite jeweils 2 Steckkontakte miteinander verbinden.Schraub mal den Sicherungskasten los und schau dir seine Rückseite an.Bei mir ging mal das Standlicht rechts nicht, war auch die eine Messing-Brücke auf der Rückseite durchgebrochen. Ich hab die Nieten gereinigt und noch mit Lötzinn verlötet.
Gruß
Stefan
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

theyelloweljot
Matschlochsucher
Beiträge: 192
Registriert: Mittwoch 21. März 2007, 20:29
Wohnort: Villach, Österreich

Beitrag von theyelloweljot » Freitag 30. November 2007, 20:55

frage 1:
wie geht es dass die lötverbindungen am lichtschalter durch hitze schmelzen, die leitungen zur 20A sicherung und das metall auf beiden seiten der sicherung brennheiß werden und die sicherung erst ein paar minuten später kaputt geht???
ist die sicherung nicht der dünnste draht in der leitung und sollte schmelzen bevor irgendetwas heiß wird?

frage 2:
warum werden kabel heiß wenn irgendwo ein kabelbruch oder schlechter kontakt ist???

lj9999

Beitrag von lj9999 » Freitag 30. November 2007, 22:44

zu 1. diese sicherungen sind als kurzschlußschutz für die einspeisenden quellen (lima/batt) gedacht, damit diese keinen schaden abbekommen.
die sicherung ist in deinem fall wohl auch die dünnste stelle, denn sonst würden ja vorher die schadhaften stellen (der kabelschuh, die kabelverbindung oder das kabel) wegbrennen.
so nun zum heiß werden: wenn du z.b.die zuleitung zum fernlicht durchtrennst und dann die aderenden aneinanderhälst (kann man fast mit e-schweißen gleichsetzten), wirst du einige funken sehen. sowas entsteht auch bei schlechten verbindungen. dadurch entsteht hitze, die die verbindung auf dauer ausglühen kann und der übergang noch schlechter wird, also nochmehr hitze. da kupfer ein guter wärmeleiter ist, erhitzt sich auch die gesamte leitung.

gruß
hartmut

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2502
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Beitrag von Nepomuk » Samstag 1. Dezember 2007, 22:29

Die Lichtschalter sind auch anfällig,man muß sie ab und zu mit Kontaktspray vollsprühen.Da gabs schon häufiger Probleme im Forum
Gruß
Stefan
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

Antworten