Exenterschleifer.

Schreibe hier über alles, was sonst nirgends hinpasst

Moderator: Skipper

Antworten
Benutzeravatar
Elektron
Schmiernippel-Abreißer
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 19:48
Wohnort: 36157 Ebersburg Weyhers

Exenterschleifer.

Beitrag von Elektron » Sonntag 1. Mai 2011, 18:26

Hi.

Ist das normal das ein Exenterschleifer eine Rutschkupplung hat.
Die rutscht ja schon wenn sie nur das metall sieht.
Da hab ich mir mal was neues geleistet und dann so was.Ich glaub der alte Rutscher kommt wieder aus dem Schrank.

Gruß Claus.

Benutzeravatar
4x4driver
LJ80-Techniker
Beiträge: 1100
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 21:44
Wohnort: 97199 Ochsenfurt bei Würzburg - Franken

Beitrag von 4x4driver » Sonntag 1. Mai 2011, 23:48

Wenn das Gerät startet ohne Widerstand dreht sich der Teller um seine eigene Achse, bei Kontakt hört die Rotation des Tellers auf und "vibriert" nur noch, bzw schwingt nur noch in ganz kleinen Kreisen, so muss das auch sein. Wenn Du den drehenden Teller aufsetzt schleifst Du dir nur tiefe Marken rein, der Teller wird erst aufgesetzt und dann gestartet.
der, der Elektronik im Geländewagen haßt,
H- Zulassung seit 1.6.2011

Bue
LJ80-Techniker
Beiträge: 782
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 19:06
Wohnort: 52457 Dürboslar, jeah

Beitrag von Bue » Montag 2. Mai 2011, 09:17

Also es ist in der tat, wie Walther sagt. Und jeder Exenter der Welt nimmt mehr Material ab, als die Geräte, die landläufig als Rrrrrrutscher bezeichnet werden.
Was allerdings eine Qual ist, wenn der Klett an der Werkzeugaufnahme mal vershclissen ist udn es keinen Originalersatz mehr gibt. Beid en Tellern im Zubehör gibt es nämlich himmelweite Unterachiede..

Gruß
Bü
Wo alles steht, da fährt der Bü
"It is not a car, it is a state of mind"

Antworten