Seite 1 von 1

SJ mit Pritsche

Verfasst: Mittwoch 17. Oktober 2012, 21:03
von Ferrari
Hallo zusammen,

ein Kollege, den ich wahrscheinlich infiziert habe, hat irgendwo einen SJ mit Pritsche gesehen und fragte mich, ob das was wäre. Ganz allgemein, hat der SJ die gleichen neuralgischen Stellen wie der LJ? Vor allem rostmäßig? Und gab es den SJ Laster überhaupt in Deutschland? Ein Werbebild mit Münchner Nr. habe ich zumindest mal gefunden:

http://www.auto.de/photo/showPhoto/id/5 ... show_start

Grüße,
Thomas

Re: SJ mit Pritsche

Verfasst: Donnerstag 18. Oktober 2012, 19:33
von Nepomuk
Das ist ein SJ40T
Die Verkaufsbezeichnung lautet SJ410K
Den gab es in Deutschland offiziell zu kaufen.
Die Hohlräume im Schweller wie beim LJ-Van und allen SJ stark rostgefährdet. Die Stützen der Pritsche auf dem Rahmen rosten auch oft durch. Der Tank ist anders als bei den anderen SJ Modellen und n.W. nicht mehr lieferbar.
Ansonsten hat er die Evolution der SJ Modelle mitgemacht, anfangs Trommelbremse,später Scheibenbremsen, dann Getriebeänderung und Verteilergetriebe-2. Dann abgelöst vom Samurai Pick-up

Re: SJ mit Pritsche

Verfasst: Donnerstag 18. Oktober 2012, 21:03
von Ferrari
Hallo Stefan, danke für die Infos.

Ich bin heute hingefahren, das Auto war schon nicht mehr da.

Bei mobile habe ich einen 413 gefunden, ist das der Pick-up oder nur ein langes Cabrio ohne Rücksitz?

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/su ... res=EXPORT

Grüße,
Thomas

Re: SJ mit Pritsche

Verfasst: Freitag 19. Oktober 2012, 04:58
von Nepomuk
Das ist ein Santana Samurai, dortige Verkaufsbezeichnung: Santana-Mil bzw Samurai 1.0, 1,3 oder Samurai-Mil zu finden. Das spanische Unternehmen SANTANA, begann mit der Herstellung des SJ-410 im Jahr 1985 in seinem Werk in Linares, wo auch unter Lizenz , verschiedene Modelle von SUVs für Land Rover und ab Mai 1987, die Herstellung des SJ-413 in Spanien begann.
Samurai haben wegen der höheren PS auch ca 9cm breitere Achsen und längere Verteilergetriebe sowie längere Achsübersetzungen als ihre Vorgänger, dafür G-Kat und Diesel gibt es auch mit Renault und Peugeot Motor.
Achtung: Alle Pick-ups haben Zulassung als LKW. Steuer günstiger, aber Haftpflicht ist recht teuer! Auch die Schadenfreiheitsrabattstufen beim LKW sind anders. Also erstmal Tarifabfrage durchführen.