Zylinderkopfdichtung

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Antworten
heineken
Rostlöser
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 11. Februar 2007, 16:22
Wohnort: Bonn

Zylinderkopfdichtung

Beitrag von heineken » Dienstag 25. September 2007, 10:22

Hallo zusammen,
hat jemand schonmal die Zylinderkopfdichtung am F8a gewechselt? Wo bekommt man am besten Ersatz? Wird Spezialwerkzeug benötigt? Gibt es irgendwelche Tricks?
Fragen über Fragen, dabei wäre heute so schönes Wetter zum offen fahren ;-)!
Gruß und besten Dank im Voraus.
Christian

Lufthanseat02
Triebwerklackierer
Beiträge: 488
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 19:30
Wohnort: 55592 Desloch
Kontaktdaten:

Beitrag von Lufthanseat02 » Dienstag 25. September 2007, 10:46

Hallo Christian,

beim wechseln der Zylinderkopfdichtung kann ich der Behilflich sein.

Ich weiß darüber bescheid.

Ersatzkopfdichtungen bekommste bei Offroad Stracke, bestelle am Besten einen kompletten Satz für den Zylinderkopf.

Wenn Du das Werkstatthandbuch brauchst gib mal Deine E-Mail dann schick ich die Datei Dir rüber

MFG
Michael
Take a different road
Nur über den Wolken ist man Frei
Endlich Scheibenbremse
......to be continiued
zu Später stunde auch mal peinlich.....

Benutzeravatar
Harada
LJ80-Infiziert
Beiträge: 657
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 15:48
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von Harada » Dienstag 25. September 2007, 12:10

Hallo Christian,

bis auf einen Drehmomentschlüssel brauchst Du kein Spezialwerkzeug.

Das Wechseln ist eigentlich nichts besonderes.

Bei Ebay war letztens ein Dichtsatz drin der nicht verkauft wurde, kannst ja beim Verkäufer mal anfragen ob er noch da ist...

http://cgi.ebay.de/Zylinderkopfdichtsat ... dZViewItem

Grüße
Bernd
Bild
"Camping ist der Zustand in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet "

Werbung - SUZUKI LJ 80: Das verrückteste, vernünftigste, goldigste, sparsamste, lustigste, geländegängigste, stadttauglichste, heißeste oder coolste Auto der Welt!

Benutzeravatar
Tom
Matschlochsucher
Beiträge: 171
Registriert: Montag 12. Februar 2007, 00:28
Wohnort: Mödling-Österreich

Beitrag von Tom » Mittwoch 26. September 2007, 18:53

Hallo,
ist schon etwas Schrauberei, aber nicht wirklich sehr schwierig. Aufpassen musst du nur, dass du sie richtig rum einbaust, sonst ist die Ölversoergung zum Kopf zu und dann kommst du nicht weit, sowie die richtige Einstellung des Zahnriemens beim Wiedereinbau (bzw. besser gleich Tausch)
LG Tom
LJ80-fight the fat!

Antworten