Licht aus !

Schreibe hier bitte alle Fragen zur Technik des LJ80, sicher kennt jemand dein Problem.

Moderator: Skipper

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2502
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Beitrag von Nepomuk » Freitag 14. Dezember 2007, 00:22

lj9999 hat geschrieben:moin,
Wenn man ohne Relais den Fehler nicht findet, wie dann mit Relais?
mit relais kannst du den fehler schneller finden
Ok,wenn ich am 6x6-Dumper mal was suche nehm dich mal mit,dann kannst mir das mal zeigen
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

lj9999

Beitrag von lj9999 » Freitag 14. Dezember 2007, 16:23

kann ja nicht viel schlimmer sein als z.b. sowas: http://www.kornfeld-maschinenbau.de/inh ... nehmen.htm wahrscheinlich nur mit dem unterschied, daß bei dem "kleinlaster" die relais besser versteckt sind. dann dauert die suche natürlich länger weil man ja erstmal die relais finden muß.

Benutzeravatar
4x4driver
LJ80-Techniker
Beiträge: 1100
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 21:44
Wohnort: 97199 Ochsenfurt bei Würzburg - Franken

Beitrag von 4x4driver » Freitag 14. Dezember 2007, 17:08

Seid mir nicht böse aber ich finde den Dumper schön übersichtlich- 24 Volt Bordnetz und nicht so zierlich wie diese Geländewagenfraktion :mrgreen: ;) :mrgreen: :
Walter duck und wech.........
der, der Elektronik im Geländewagen haßt,
H- Zulassung seit 1.6.2011

lj9999

Beitrag von lj9999 » Freitag 14. Dezember 2007, 17:43

@walter
wieso böse,
es geht hier um relais, daß es einen dumper gibt hab ich bis heute noch nicht gewusst. (ist aber auch nicht so schlimm)

gruß
hartmut

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2502
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Beitrag von Nepomuk » Freitag 14. Dezember 2007, 18:09

Wir sind nie böse. Ich meinte nur bei 5 ECU`s im Dumper(Ca 40 Dumper vermieten wir ständig,u.a.) sind die Relais noch das kleinste Problem,wenn man mal einen Fehler sucht.
Ich meinte nur wenn man an einem LJ eine schadhafte Kabelverbindung nicht findet sollte man sich nicht noch mehr Zeugs reinbauen,sondern den Fehler suchen und beheben. So viel ist ja da wirklich nicht drin,als daß man ea nicht finden kann.
Gruß
Stefan
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

lj9999

Beitrag von lj9999 » Freitag 14. Dezember 2007, 22:57

@stefan,
der vorteil von einer entkopplung über relais für die beleuchtung beim lj liegt darin, daß die hohen ströme (im schadensfall noch höher) nicht über den kombischalter am lenkstock fließen. ein relais auszutauschen ist günstiger und schneller als ´nen neuen kombischalter zu besorgen und einzubauen.


freundliche grüße aus re
hartmut

Benutzeravatar
Nepomuk
Netzmeister I.R.
Beiträge: 2502
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 22:32
Wohnort: Vorderpfalz, Raum Speyer
Kontaktdaten:

Beitrag von Nepomuk » Sonntag 16. Dezember 2007, 12:24

Die Frage ist , ob die alte marode Leitung die ja zur Ansteuerung des Relais verwendet werden muß,komplett stillgelegt wird und nicht besser ab Lichtschalter neu gelegt wird und das Relais unters Armaturenbrett wandert,wo es gegen äußere Einflüsse weitgehend geschützt ist.
Oder ab Sicherung?
Oder ab Batterie?
Noch wissen wir ja nicht wo der Fehler war.
Vom VW-Bus T2 gibt es übrigens ein Relais (Bosch) welches da auch Fern-Ablendlicht umschaltet, das recht hoch belastbar ist.
Bei Verwendung eines Wechsler-Relais könnte man Fern-Abblendlicht über ein Relais schalten.
Gruß
Stefan
Gruß, Stefan

PS: https://youtu.be/bs5IPFeZaEM
5x Teilnehmer der Alpen-Tour, div Vogesen-Touren, 3040m Höhe erreicht
Suzukero Argentina Nr 4777
Pfälzer ist das höchste, was ein Mensch werden kann

Antworten